Update: Drei Verletzte nach Unfall auf B 482 in Porta Porta Westfalica (jhr). Unfall auf der B 482: Nach einem missglückten Überholmanöver im Bereich der Baustelle in Porta zogen sich am Freitagmorgen laut Mitteilung der Polizei Minden-Lübbecke drei Autofahrer Verletzungen zu. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr Porta Westfalica musste die Fahrbahn wegen ausgelaufener Öle und anderer Betriebsstoffe reinigen. Während der Unfallaufnahme musste der gesamte Bereich für rund anderthalb Stunden komplett gesperrt werden. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 48-jähriger Mann aus Borchen mit seinem Opel gegen 8.10 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Petershagen. Zwischen Findelstraße und Kirchsiek setzte er innerhalb der dortigen Baustelle zum Überholmanöver an. Am Steuer des vor ihm fahrenden Ford saß ein 50-jähriger Petershäger. Als sich der Opel-Fahrer auf Höhe des Kleintransporters befand, kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden BMW einer 45-jährigen Mindenerin. Durch die Wucht des Zusammenstoßes prallte das Heck des Opels gegen den Ford. Alle drei Unfallbeteiligten zogen sich Verletzungen zu. Der Rettungswagen brachte die Mindenerin zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Minden. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Opel-Fahrers.

Update: Drei Verletzte nach Unfall auf B 482 in Porta

Beim Unfall auf der B 482 kollidierten drei Autos. Foto: Polizei Minden-Lübbecke © Polizei Minden-Lübbecke

Porta Westfalica (jhr). Unfall auf der B 482: Nach einem missglückten Überholmanöver im Bereich der Baustelle in Porta zogen sich am Freitagmorgen laut Mitteilung der Polizei Minden-Lübbecke drei Autofahrer Verletzungen zu. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr Porta Westfalica musste die Fahrbahn wegen ausgelaufener Öle und anderer Betriebsstoffe reinigen. Während der Unfallaufnahme musste der gesamte Bereich für rund anderthalb Stunden komplett gesperrt werden.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 48-jähriger Mann aus Borchen mit seinem Opel gegen 8.10 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Petershagen. Zwischen Findelstraße und Kirchsiek setzte er innerhalb der dortigen Baustelle zum Überholmanöver an. Am Steuer des vor ihm fahrenden Ford saß ein 50-jähriger Petershäger. Als sich der Opel-Fahrer auf Höhe des Kleintransporters befand, kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden BMW einer 45-jährigen Mindenerin. Durch die Wucht des Zusammenstoßes prallte das Heck des Opels gegen den Ford.

Bei dem missglücktem Überholmanöver wurden zwei Menschen verletzt. - © Fabian Terwey
Bei dem missglücktem Überholmanöver wurden zwei Menschen verletzt. - © Fabian Terwey

Alle drei Unfallbeteiligten zogen sich Verletzungen zu. Der Rettungswagen brachte die Mindenerin zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Minden. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Opel-Fahrers.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica