Stadt Porta Westfalica setzt bei Corona-Kontaktverfolgung nun auch auf die Luca-App Thomas Lieske Porta Westfalica. Andere Kommunen nutzen sie bereits seit einigen Wochen, nun zieht Porta Westfalica nach: Die Stadt startet mit der Nutzung der Luca-App zur lückenlosen Kontaktnachverfolgung im Falle einer Infektion mit dem Corona-Virus und unterstützt damit das Gesundheitsamt des Kreises Minden-Lübbecke. Ab sofort können sich Besucherinnen und Besucher bei Gremiensitzungen von Rat und Ausschüssen sowie weiteren verwaltungsseitigen Präsenzveranstaltungen in den Sitzungsräumen im Rathaus I, dem Forum des städtischen Gymnasiums und Schützenhaus Eisbergen mit der Luca-App auf ihrem Smartphone durch das Scannen eines QR-Codes papierlos und datenschutzkonform registrieren. Für den Check-in werden an den vorgenannten Luca-Standorten Plakate und QR-Codes angebracht und vorgehalten. Die Verwendung der App ist freiwillig. Für einen Besuch in der Verwaltung wird sie nicht eingesetzt. Diese Art der Kontaktnachverfolgung ersetzt weitgehend das Ausfüllen von vorbereiteten Papierlisten. Die App erleichtert die Nachverfolgung von Infektionsketten und entlastet dadurch das direkt angebundene Gesundheitsamt. Die Check-in Daten der Nutzerinnen und Nutzer der App werden verschlüsselt und ausschließlich das Gesundheitsamt kann die Kontakthistorie und Daten entschlüsseln und Kontaktpersonen einer infizierten Person benachrichtigen. Die Nutzung der App ist kostenlos und kann als App auf das Handy geladen werden. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.luca-app.de. Informationen und Flyer sind auch auf der städtischen Homepage erhältlich. Darüber hinaus werden alternative Möglichkeiten zur manuellen Erfassung mittels Besucher-Erfassungsbogen angeboten. Für Bürgerinnen und Bürger, die kein Smartphone besitzen, bietet die Stadtverwaltung kostenlose Luca-Schlüsselanhänger mit aufgedrucktem QR-Code und Seriennummer als analoge Alternative an. Da der Zutritt zu den Rathäusern für den Besucherverkehr nur mit Termin möglich ist, können die Anhänger von Interessierten telefonisch unter (05 71) 79 10 oder per E-Mail unter info@portawestfalica.de angefordert werden. Um an Luca-Standorten einchecken zu können, muss der luca-Schlüsselanhänger einmalig online auf https://app.luca-app.de/registerBadge erfasst werden. Bei der Registrierung werden die Seriennummer und persönliche Daten abgefragt. Laut Verwaltung entsteht allerdings für die Verwendung des Anhängers ein zusätzlicher Aufwand. Aus diesem Grund werde eine Nutzung der Smartphone-App favorisiert und empfohlen.

Stadt Porta Westfalica setzt bei Corona-Kontaktverfolgung nun auch auf die Luca-App

In Porta Westfalica kommt nun auch die Luca-App zum Einsatz. Symbolfoto: MT-Archiv © Christoph Soeder

Porta Westfalica. Andere Kommunen nutzen sie bereits seit einigen Wochen, nun zieht Porta Westfalica nach: Die Stadt startet mit der Nutzung der Luca-App zur lückenlosen Kontaktnachverfolgung im Falle einer Infektion mit dem Corona-Virus und unterstützt damit das Gesundheitsamt des Kreises Minden-Lübbecke.

Ab sofort können sich Besucherinnen und Besucher bei Gremiensitzungen von Rat und Ausschüssen sowie weiteren verwaltungsseitigen Präsenzveranstaltungen in den Sitzungsräumen im Rathaus I, dem Forum des städtischen Gymnasiums und Schützenhaus Eisbergen mit der Luca-App auf ihrem Smartphone durch das Scannen eines QR-Codes papierlos und datenschutzkonform registrieren. Für den Check-in werden an den vorgenannten Luca-Standorten Plakate und QR-Codes angebracht und vorgehalten. Die Verwendung der App ist freiwillig. Für einen Besuch in der Verwaltung wird sie nicht eingesetzt.

Diese Art der Kontaktnachverfolgung ersetzt weitgehend das Ausfüllen von vorbereiteten Papierlisten.

Die App erleichtert die Nachverfolgung von Infektionsketten und entlastet dadurch das direkt angebundene Gesundheitsamt. Die Check-in Daten der Nutzerinnen und Nutzer der App werden verschlüsselt und ausschließlich das Gesundheitsamt kann die Kontakthistorie und Daten entschlüsseln und Kontaktpersonen einer infizierten Person benachrichtigen.

Die Nutzung der App ist kostenlos und kann als App auf das Handy geladen werden. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.luca-app.de. Informationen und Flyer sind auch auf der städtischen Homepage erhältlich. Darüber hinaus werden alternative Möglichkeiten zur manuellen Erfassung mittels Besucher-Erfassungsbogen angeboten. Für Bürgerinnen und Bürger, die kein Smartphone besitzen, bietet die Stadtverwaltung kostenlose Luca-Schlüsselanhänger mit aufgedrucktem QR-Code und Seriennummer als analoge Alternative an. Da der Zutritt zu den Rathäusern für den Besucherverkehr nur mit Termin möglich ist, können die Anhänger von Interessierten telefonisch unter (05 71) 79 10 oder per E-Mail unter info@portawestfalica.de angefordert werden.

Um an Luca-Standorten einchecken zu können, muss der luca-Schlüsselanhänger einmalig online auf https://app.luca-app.de/registerBadge erfasst werden. Bei der Registrierung werden die Seriennummer und persönliche Daten abgefragt.

Laut Verwaltung entsteht allerdings für die Verwendung des Anhängers ein zusätzlicher Aufwand. Aus diesem Grund werde eine Nutzung der Smartphone-App favorisiert und empfohlen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica