Rollerunfall im Kreisel: Polizei bittet Peugeot-Fahrer um Kontaktaufnahme Porta Westfalica-Neesen (mt/lm). Ein 17-jähriger Rollerfahrer ist am Donnerstagvormittag in dem Kreisel an der Hausberger Straße gestürzt. Nach Angaben der Polizei Minden-Lübbecke ist ein Fahrer eines silberfarbenen Peugeots an dem Umfall beteiligt. Die Polizei bittet den Fahrer nun um Kontaktaufnahme. Der Jugendliche war gegen 10.40 Uhr von der B 482 kommend auf der Hausberger Straße unterwegs. Als er sich im Kreisel befand, näherte sich aus der Straße "Schalksmühle" der Peugeot und fuhr in den Kreisel. Der 17-Jährige teilte den Beamten mit, dass er stark abbremsen musste, um eine Kollision mit dem Auto zu verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Er erlitt leichte Verletzungen. Da der Peugeot-Fahrer seine Fahrt fortsetzte, werden dieser sowie mögliche Zeugen gebeten, sich bei den Beamten des Verkehrskommissariats zu melden unter Telefon (0571) 88660.

Rollerunfall im Kreisel: Polizei bittet Peugeot-Fahrer um Kontaktaufnahme

MT-Symbolfoto: © Archiv

Porta Westfalica-Neesen (mt/lm). Ein 17-jähriger Rollerfahrer ist am Donnerstagvormittag in dem Kreisel an der Hausberger Straße gestürzt. Nach Angaben der Polizei Minden-Lübbecke ist ein Fahrer eines silberfarbenen Peugeots an dem Umfall beteiligt. Die Polizei bittet den Fahrer nun um Kontaktaufnahme.

Der Jugendliche war gegen 10.40 Uhr von der B 482 kommend auf der Hausberger Straße unterwegs. Als er sich im Kreisel befand, näherte sich aus der Straße "Schalksmühle" der Peugeot und fuhr in den Kreisel. Der 17-Jährige teilte den Beamten mit, dass er stark abbremsen musste, um eine Kollision mit dem Auto zu verhindern. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Er erlitt leichte Verletzungen.

Da der Peugeot-Fahrer seine Fahrt fortsetzte, werden dieser sowie mögliche Zeugen gebeten, sich bei den Beamten des Verkehrskommissariats zu melden unter Telefon (0571) 88660.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica