Mehrjährige Haftstrafe steht bevor: Polizei nimmt zwei Männer nach Tankstellen-Überfall fest Porta Westfalica-Hausberge (mt/ps). Nachdem die Westfalen-Tankstelle am Kirchsiek bereits im Mai vergangenen Jahres Ziel eines Überfalls wurde, schlugen nach Polizeiangaben am Mittwochabend wieder zwei Kriminelle zu, die kurz darauf von den Beamten dank eines Zeugenhinweises festgenommen wurden. Einen Mann erwartet nun wegen eines bestehenden Haftbefehls eine mehrjährige Haftstrafe. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte das Duo gegen 19.50 Uhr den Verkaufsraum der Hausberger Tankstelle betreten und einen Angestellten bedroht. Während einer der Räuber Bargeld aus der Kasse entnahm, hielt der andere den Angstellten mit einem Messer in Schach. Anschließend flohen beide zu Fuß zu einem nahe gelegenen Grundstück, wo sie zuvor einen mutmaßlichen Fluchtwagen abgestellt hatten. Bei dem Auto handelte es sich um einen Volkswagen Caddy. Mit diesem fuhren die Männer fluchtartig in Richtung der Weserbrücke davon. Dies hatte der Zeuge beobachtet, sich Kennzeichenfragmente notiert - und die Polizei informiert.Aufgrund dieses Hinweises konnten Einsatzkräfte den gesuchten Caddy bei der Nahbereichsfahndung auf einem Parkplatz im Pfahlweg feststellen. Als wenig später zwei Personen mit dem Wagen wegfahren wollten, griffen die Beamten zu. Beide polizeilich bereits in Erscheinung getretenen Personen, ein 38-Jähriger aus Bad Oeynhausen sowie ein 30 Jahre alter Extertaler, wurden vorläufig festgenommen und unter dringendem Tatverdacht ins Polizeigewahrsam nach Minden gebracht. Die Ermittlungen ergaben, dass der 30-Jährige wegen zweier Haftbefehle, unter anderem wegen Raubes in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung, zur Festnahme ausgeschrieben war. Der VW wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an. Im Rahmen der Fahndung wurden zudem weitere Personen im Bereich des Festnahmeortes angetroffen und derern Personalien festgestellt. Da bei einem Mann (49) und einer Frau (51) eine mögliche Mittäterschaft zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden sie zur weiteren Sachverhaltsklärung und einer Identitätsfeststellung ebenfalls vorläufig festgenommen und auf die Wache gebracht. Sie konnten diese nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in der Nacht verlassen, da sich ein Tatverdacht nicht erhärtete. Bereits im Dezember 2021 wurde eine Tankstelle in Eisbergen überfallen. Hier erbeutete ein mit einem Messer bewaffneter Einzeltäter seinerzeit Geld und flüchtete anschließend mit einem Fahrrad. Nach gemeinsamen Ermittlungen mit der Polizei in Rinteln haben die niedersächsischen Beamten den mutmaßlichen Täter, einen 21 Jahre alten Mann, im Rintelner Stadtgebiet festnehmen. Dieser sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Lesen Sie zu diesem Thema auch Nach Tat in Hausberge: Überfielen die jungen Männer weitere Tankstellen? Mit Messer und Pistole: Unbekannter Räuber überfällt Tankstelle in Porta Immer wieder ein Tatort: Nicht der erste Überfall auf die Tankstelle in Eisbergen Verbindung zu weiteren Taten? Junger Mann nach Überfall auf Tankstelle in Eisbergen in U-Haft
Anzeige Werbung

Mehrjährige Haftstrafe steht bevor: Polizei nimmt zwei Männer nach Tankstellen-Überfall fest

Bereits im Mai wurde die Westfalen-Tankstelle in Hausberge überfallen, gestern Abend schon wieder. MT-Archivfoto: © Thomas Lieske

Porta Westfalica-Hausberge (mt/ps). Nachdem die Westfalen-Tankstelle am Kirchsiek bereits im Mai vergangenen Jahres Ziel eines Überfalls wurde, schlugen nach Polizeiangaben am Mittwochabend wieder zwei Kriminelle zu, die kurz darauf von den Beamten dank eines Zeugenhinweises festgenommen wurden. Einen Mann erwartet nun wegen eines bestehenden Haftbefehls eine mehrjährige Haftstrafe.

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte das Duo gegen 19.50 Uhr den Verkaufsraum der Hausberger Tankstelle betreten und einen Angestellten bedroht. Während einer der Räuber Bargeld aus der Kasse entnahm, hielt der andere den Angstellten mit einem Messer in Schach. Anschließend flohen beide zu Fuß zu einem nahe gelegenen Grundstück, wo sie zuvor einen mutmaßlichen Fluchtwagen abgestellt hatten. Bei dem Auto handelte es sich um einen Volkswagen Caddy. Mit diesem fuhren die Männer fluchtartig in Richtung der Weserbrücke davon. Dies hatte der Zeuge beobachtet, sich Kennzeichenfragmente notiert - und die Polizei informiert.

Aufgrund dieses Hinweises konnten Einsatzkräfte den gesuchten Caddy bei der Nahbereichsfahndung auf einem Parkplatz im Pfahlweg feststellen. Als wenig später zwei Personen mit dem Wagen wegfahren wollten, griffen die Beamten zu. Beide polizeilich bereits in Erscheinung getretenen Personen, ein 38-Jähriger aus Bad Oeynhausen sowie ein 30 Jahre alter Extertaler, wurden vorläufig festgenommen und unter dringendem Tatverdacht ins Polizeigewahrsam nach Minden gebracht. Die Ermittlungen ergaben, dass der 30-Jährige wegen zweier Haftbefehle, unter anderem wegen Raubes in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung, zur Festnahme ausgeschrieben war. Der VW wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Im Rahmen der Fahndung wurden zudem weitere Personen im Bereich des Festnahmeortes angetroffen und derern Personalien festgestellt. Da bei einem Mann (49) und einer Frau (51) eine mögliche Mittäterschaft zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden sie zur weiteren Sachverhaltsklärung und einer Identitätsfeststellung ebenfalls vorläufig festgenommen und auf die Wache gebracht. Sie konnten diese nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in der Nacht verlassen, da sich ein Tatverdacht nicht erhärtete.

Anzeige Werbung

Bereits im Dezember 2021 wurde eine Tankstelle in Eisbergen überfallen. Hier erbeutete ein mit einem Messer bewaffneter Einzeltäter seinerzeit Geld und flüchtete anschließend mit einem Fahrrad. Nach gemeinsamen Ermittlungen mit der Polizei in Rinteln haben die niedersächsischen Beamten den mutmaßlichen Täter, einen 21 Jahre alten Mann, im Rintelner Stadtgebiet festnehmen. Dieser sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Lesen Sie zu diesem Thema auch

Nach Tat in Hausberge: Überfielen die jungen Männer weitere Tankstellen?

Mit Messer und Pistole: Unbekannter Räuber überfällt Tankstelle in Porta

Immer wieder ein Tatort: Nicht der erste Überfall auf die Tankstelle in Eisbergen

Verbindung zu weiteren Taten? Junger Mann nach Überfall auf Tankstelle in Eisbergen in U-Haft

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche