Mehr Inklusion: Plätze frei bei Schulung von Gruppenleitern Porta Westfalica (mt/lies). Am Mittwoch, 3. November, referiert Kathrin Thielking vom Büro Leichte Sprache im Wittekindshof über Leichte Sprache als Voraussetzung für die Integration bestimmter Zielgruppen. Leichte Sprache ist wichtig für die Integration von Menschen mit geistigen Behinderung, aber auch gut für alle anderen, die eine komplexere Sprache noch nicht oder nicht mehr verstehen. Damit startet die Schulungsreihe „LeiterIN – INtegration und INklusion“, die am 8. Dezember nach sechs Modulen abgeschlossen sein wird. In diesem Teambuilding-Angebot wird Gruppenleiterinnen und -leitern sowie Trainerinnen und Trainern das Handwerkszeug für Integration für ihre eigene Arbeit vermittelt.Es folgen am 6. und 13. November die Themen Gruppendynamik und Teambuilding, angeboten von Detlef Sieker. Über „Rechtsextremismus und Recht“ informiert Birgit Thinnes von der Kreispolizeibehörde Minden am 20. November. Modul 5 befasst sich am 27. November mit Deeskalationstechniken. Für das letzte Modul ist eine kleinere Schulungsgruppe geplant, so dass es an zwei Terminen, am 1. und 8. Dezember, angeboten wird. Thema dieses Moduls ist persönliche Autorität. Diese Module werden von Detlef Sieker, Mentor im Sozial- und Gesundheitswesen (Bachelor) im Auftrag von Lese-Zeichen, Förderverein der Stadtbücherei Porta Westfalica, vorbereitet. Die Schulungsreihe wurde von der Stadtbücherei Porta Westfalica im Rahmen des Büchereiprojektes „Freizeit für Flüchtlinge“ initiiert und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert sowie vom Förderverein Lese-Zeichen unterstützt. Eine Anmeldung für die Schulungsreihe ist erforderlich bei der Stadtbücherei Porta Westfalica, Kirchhofsweg 6, Hausberge, Mail: Stadtbuecherei@portawestfalica.de, Telefonnummer: (05 71) 79 11 77.
Anzeige Werbung

Mehr Inklusion: Plätze frei bei Schulung von Gruppenleitern

Porta Westfalica (mt/lies). Am Mittwoch, 3. November, referiert Kathrin Thielking vom Büro Leichte Sprache im Wittekindshof über Leichte Sprache als Voraussetzung für die Integration bestimmter Zielgruppen. Leichte Sprache ist wichtig für die Integration von Menschen mit geistigen Behinderung, aber auch gut für alle anderen, die eine komplexere Sprache noch nicht oder nicht mehr verstehen.

Damit startet die Schulungsreihe „LeiterIN – INtegration und INklusion“, die am 8. Dezember nach sechs Modulen abgeschlossen sein wird. In diesem Teambuilding-Angebot wird Gruppenleiterinnen und -leitern sowie Trainerinnen und Trainern das Handwerkszeug für Integration für ihre eigene Arbeit vermittelt.

Es folgen am 6. und 13. November die Themen Gruppendynamik und Teambuilding, angeboten von Detlef Sieker. Über „Rechtsextremismus und Recht“ informiert Birgit Thinnes von der Kreispolizeibehörde Minden am 20. November. Modul 5 befasst sich am 27. November mit Deeskalationstechniken.

Für das letzte Modul ist eine kleinere Schulungsgruppe geplant, so dass es an zwei Terminen, am 1. und 8. Dezember, angeboten wird. Thema dieses Moduls ist persönliche Autorität. Diese Module werden von Detlef Sieker, Mentor im Sozial- und Gesundheitswesen (Bachelor) im Auftrag von Lese-Zeichen, Förderverein der Stadtbücherei Porta Westfalica, vorbereitet.

Anzeige Werbung

Die Schulungsreihe wurde von der Stadtbücherei Porta Westfalica im Rahmen des Büchereiprojektes „Freizeit für Flüchtlinge“ initiiert und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert sowie vom Förderverein Lese-Zeichen unterstützt. Eine Anmeldung für die Schulungsreihe ist erforderlich bei der Stadtbücherei Porta Westfalica, Kirchhofsweg 6, Hausberge, Mail: Stadtbuecherei@portawestfalica.de, Telefonnummer: (05 71) 79 11 77.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche