Mann verteilt Flugblätter mit rassistischen Äußerungen in Porta Westfalica - Polizei fahndet mit Foto Porta Westfalica (mt/lo). Wer kennt diesen Mann? Der Staatsschutz Bielefeld sucht einen Unbekannten, der in der Nacht zum 31. Juli vergangenen Jahres Flugblätter mit rassistischen Äußerungen in Porta Westfalica verteilt hat. Der Gesuchte hatte die Textstücke an mehrere Haushalte des Stadtteils Kleinenbremen verbreitet. Der Inhalt des Flugblattes, in dem Menschen aufgrund ihrer Herkunft verleumdet und böswillig verächtlich gemacht wurden, erfüllt den Tatbestand der Volkverhetzung. So schreibt es die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Durch eine Videoüberwachung konnte eine Aufnahme des Mannes, der mit großer Wahrscheinlich der Verteiler der Flugblätter ist, gemacht werden. Die Polizei Bielefeld sucht Zeugen und bittet die Bürger um Mithilfe: Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person machen? Wer hat in der Tatnacht verdächtige Feststellungen getätigt? Hinweise nimmt der Staatsschutz der Polizei unter der Telefonnummer 0521/5450 entgegen.

Mann verteilt Flugblätter mit rassistischen Äußerungen in Porta Westfalica - Polizei fahndet mit Foto

Porta Westfalica (mt/lo). Wer kennt diesen Mann? Der Staatsschutz Bielefeld sucht einen Unbekannten, der in der Nacht zum 31. Juli vergangenen Jahres Flugblätter mit rassistischen Äußerungen in Porta Westfalica verteilt hat. Der Gesuchte hatte die Textstücke an mehrere Haushalte des Stadtteils Kleinenbremen verbreitet.

Tatverdächtiger - © Polizei Bielefeld
Tatverdächtiger - © Polizei Bielefeld

Der Inhalt des Flugblattes, in dem Menschen aufgrund ihrer Herkunft verleumdet und böswillig verächtlich gemacht wurden, erfüllt den Tatbestand der Volkverhetzung. So schreibt es die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Durch eine Videoüberwachung konnte eine Aufnahme des Mannes, der mit großer Wahrscheinlich der Verteiler der Flugblätter ist, gemacht werden.

Die Polizei Bielefeld sucht Zeugen und bittet die Bürger um Mithilfe: Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person machen? Wer hat in der Tatnacht verdächtige Feststellungen getätigt? Hinweise nimmt der Staatsschutz der Polizei unter der Telefonnummer 0521/5450 entgegen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema