Keine Fahrerlaubnis und mutmaßlich unter Drogen: Polizei stoppt Lkw-Fahrer auf der Portastraße Porta Westfalica (mt/ps). Bei der Kontrolle eines LKW-Fahrers (35) haben Polizeibeamte am Dienstagnachmittag auf der Portastraße den richtigen Riecher gehabt. Wie die Polizei-Pressestelle mitteilt, fuhr der 35-Jährige mit einem LKW gegen 16 Uhr in Richtung Minden, als er einen Streifenwagen offenbar bemerkte und daraufhin auf dem Parkplatz am Kaiserhof wenden wollte. Daher entschieden die Beamten den Mann zu kontrollieren. Bei seiner Befragung gab der Petershäger zunächst an, keinen Führerschein mit sich zu führen, korrigierte sich aber auf Nachfrage selber und erwiderte kurz darauf, nicht mehr im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis zu sein. Eine Abfrage im polizeilichen Auskunftssystem ergab, dass er diese vor längerer Zeit abgeben musste. In der Zwischenzeit ergab sich bei den Polizeibeamten außerdem der Verdacht, dass der Petershäger zuvor Drogen konsumiert haben könnte. Da ein entsprechender Vortest positiv ausfiel, brachte man ihn zu einer Blutprobenentnahme auf die Wache. Zudem wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

Keine Fahrerlaubnis und mutmaßlich unter Drogen: Polizei stoppt Lkw-Fahrer auf der Portastraße

Die Polizei zog den Petershäger am Dienstag aus dem Verkehr, nachdem er sich auffällig verhalten hatte. Symbolfoto: © MT-Archiv

Porta Westfalica (mt/ps). Bei der Kontrolle eines LKW-Fahrers (35) haben Polizeibeamte am Dienstagnachmittag auf der Portastraße den richtigen Riecher gehabt. Wie die Polizei-Pressestelle mitteilt, fuhr der 35-Jährige mit einem LKW gegen 16 Uhr in Richtung Minden, als er einen Streifenwagen offenbar bemerkte und daraufhin auf dem Parkplatz am Kaiserhof wenden wollte. Daher entschieden die Beamten den Mann zu kontrollieren.

Bei seiner Befragung gab der Petershäger zunächst an, keinen Führerschein mit sich zu führen, korrigierte sich aber auf Nachfrage selber und erwiderte kurz darauf, nicht mehr im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis zu sein. Eine Abfrage im polizeilichen Auskunftssystem ergab, dass er diese vor längerer Zeit abgeben musste. In der Zwischenzeit ergab sich bei den Polizeibeamten außerdem der Verdacht, dass der Petershäger zuvor Drogen konsumiert haben könnte. Da ein entsprechender Vortest positiv ausfiel, brachte man ihn zu einer Blutprobenentnahme auf die Wache. Zudem wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eröffnet.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica