Kabelfehler sorgt für Stromausfall in Nammen und Wülpke Thomas Lieske Porta Westfalica. Weite Teile der Ortsteile Wülpke und Nammen waren am Donnerstagvormittag zeitweise ohne Strom. Wie ein Sprecher des Netzbetreibers Westfalen Weser Netz auf MT-Anfrage erklärt, habe ein Kabelfehler dazu geführt, dass die Stromversorgung zwischen 8.55 und 10.46 Uhr unterbrochen war. Dann seien die letzten Haushalte wieder am Netz gewesen, betont der Sprecher. Zwischendurch seien nach und nach die Straßenzüge dazugeschaltet worden. Meldungen über den Ausfall kamen über soziale Netzwerke aus den Straßen Zur Porta, Tannenkamp, Untkenstraße und Kalkstraße. Der Sturm hatte übrigens nichts mit dem Stromausfall zu tun. Weit über 90 Prozent der Stromleitung von Westfalen Weser Netz liegen unter der Erde, informiert das Unternehmen.

Kabelfehler sorgt für Stromausfall in Nammen und Wülpke

Der Strom war fast zwei Stunden lang weg. © pixabay

Porta Westfalica. Weite Teile der Ortsteile Wülpke und Nammen waren am Donnerstagvormittag zeitweise ohne Strom. Wie ein Sprecher des Netzbetreibers Westfalen Weser Netz auf MT-Anfrage erklärt, habe ein Kabelfehler dazu geführt, dass die Stromversorgung zwischen 8.55 und 10.46 Uhr unterbrochen war.

Dann seien die letzten Haushalte wieder am Netz gewesen, betont der Sprecher. Zwischendurch seien nach und nach die Straßenzüge dazugeschaltet worden. Meldungen über den Ausfall kamen über soziale Netzwerke aus den Straßen Zur Porta, Tannenkamp, Untkenstraße und Kalkstraße.

Der Sturm hatte übrigens nichts mit dem Stromausfall zu tun. Weit über 90 Prozent der Stromleitung von Westfalen Weser Netz liegen unter der Erde, informiert das Unternehmen.

Malina Reckordt

Gendern bei MT - überflüssig oder überfällig?

Nehmen Sie jetzt an der Umfrage zum Thema Gendern teil

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica