Hier sammelt die Stadt Porta Westfalica am Donnerstag Spenden für Geflüchtete aus der Ukraine Porta Westfalica-Lerbeck (mt/lies). Für die Geflüchteten, deren Unterbringung durch die Stadt Porta Westfalica erfolgt, werden Sachspenden benötigt. Diese können am Donnerstag, 10. März, von 9 bis 11 und 16 bis 18 Uhr an der Porta-Schule in Lerbeck abgegeben werden. Benötigt werden: Matratzen (90x200cm) in gutem bis sehr gutem Zustand, Küchenutensilien, Küchenhandtücher, Besteck, Geschirr, Besen, Handfeger, Bügelbretter, Bügeleisen, Wäscheständer, Bettwäsche, Handtücher, Duschtücher, Baby- und Kinderbetten, Babybadewannen, Kinderwagen, ungeöffnete Hygieneartikel. Zurzeit können folgende Sachspenden nicht angenommen werden: Kleidung, Lebensmittel, Kuscheltiere, Kinderspielzeug.Die Stadt bittet um Verständnis, dass unvollständige, unsaubere oder nicht benötigte Sachspenden nicht angenommen werden. Die Stadt hat die Porta-Schule kurzfristig als Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine hergerichtet. Dabei haben der Bauhof, die Feuerwehr und andere ehrenamtliche Helfer unterstützt. Die Räume bieten Platz für insgesamt 132 Menschen. Beim Aufbau konnte die Stadt teils auf eingelagerte Materialien aus der Flüchtlingsbewegung in den Jahren 2015 und 2016 zurückgreifen. Das betrifft vor allem Betten. Ansprechpartner bei der Stadt sind: Thorsten Bülte: Telefon (05 71) 79 12 65, thorsten.buelte@portawestfalica.de Carolin Walbe: Telefon (05 71) 79 11 67, carolin.walbe@portawestfalica.de Melanie Linke: Telefon (05 71) 79 12 89, melanie.linke@portawestfalica.de

Hier sammelt die Stadt Porta Westfalica am Donnerstag Spenden für Geflüchtete aus der Ukraine

An der Porta-Schule werden Spendengüter gesammelt. © Thomas Lieske

Porta Westfalica-Lerbeck (mt/lies). Für die Geflüchteten, deren Unterbringung durch die Stadt Porta Westfalica erfolgt, werden Sachspenden benötigt. Diese können am Donnerstag, 10. März, von 9 bis 11 und 16 bis 18 Uhr an der Porta-Schule in Lerbeck abgegeben werden.

Benötigt werden: Matratzen (90x200cm) in gutem bis sehr gutem Zustand, Küchenutensilien, Küchenhandtücher, Besteck, Geschirr, Besen, Handfeger, Bügelbretter, Bügeleisen, Wäscheständer, Bettwäsche, Handtücher, Duschtücher, Baby- und Kinderbetten, Babybadewannen, Kinderwagen, ungeöffnete Hygieneartikel.

Zurzeit können folgende Sachspenden nicht angenommen werden: Kleidung, Lebensmittel, Kuscheltiere, Kinderspielzeug.

Die Stadt bittet um Verständnis, dass unvollständige, unsaubere oder nicht benötigte Sachspenden nicht angenommen werden.


Die Stadt hat die Porta-Schule kurzfristig als Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine hergerichtet. Dabei haben der Bauhof, die Feuerwehr und andere ehrenamtliche Helfer unterstützt. Die Räume bieten Platz für insgesamt 132 Menschen. Beim Aufbau konnte die Stadt teils auf eingelagerte Materialien aus der Flüchtlingsbewegung in den Jahren 2015 und 2016 zurückgreifen. Das betrifft vor allem Betten. Ansprechpartner bei der Stadt sind:

Thorsten Bülte: Telefon (05 71) 79 12 65, thorsten.buelte@portawestfalica.de

Carolin Walbe: Telefon (05 71) 79 11 67, carolin.walbe@portawestfalica.de

Melanie Linke: Telefon (05 71) 79 12 89, melanie.linke@portawestfalica.de

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema

Themen der Woche