Glück im Unglück: Polizei befreit hilflosen Igel aus vermutlich tödlicher Falle Porta Westfalica-Barkhausen (mt/ps).Glück im Unglück hatte ein Igel am vergangenen Wochenende, der sich in einer aussichtslosen Lage befand. Wie die Polizei mitteilt, bemekrten die Beamten während einer Streifenfahrt im Gewerbegebiet Barkhausen das hilflose Tier und befreiten es aus der misslichen Lage. Nach Polizeiangaben lief der Igel am frühen Sonntagmorgen über einen Parkplatz, als die Polizisten sahen, dass das kleine Tier in einem achtlos weggeworfenen Trinkbecher feststeckte. Um an die Lebensmittelreste zu gelangen, hatte das zierliche Lebewesen seinen Kopf zuvor durch die Becheröffnung gesteckt und blieb in diesem stecken. Aus diesem Grund verhalfen die Beamten dem Igel vorsichtig aus der für ihn vermutlich tödlichen Falle heraus. Anschließend lief das Tier unversehrt in Richtung eines Busches davon. Ein kurzes Video von der Rettung sehen Sie unterhalb dieses Absatzes. Die Polizei bittet die Bürgerinnen und Bürger in diesem Zusammenhang darum, Abfall nicht gedankenlos zurückzulassen, sondern in vorhandenen Mülleimern zu entsorgen oder mit sich zu nehmen. Nicht selten haben Tiere weniger Glück als der betroffene Igel und verenden ohne Hilfe qualvoll.

Glück im Unglück: Polizei befreit hilflosen Igel aus vermutlich tödlicher Falle

Am Sonntagmorgen haben Polizeibeamte einem hilflosen Igel aus einem weggeworfenen Trinkbecher geholfen. Symbolfoto: © Pixabay

Porta Westfalica-Barkhausen (mt/ps).Glück im Unglück hatte ein Igel am vergangenen Wochenende, der sich in einer aussichtslosen Lage befand. Wie die Polizei mitteilt, bemekrten die Beamten während einer Streifenfahrt im Gewerbegebiet Barkhausen das hilflose Tier und befreiten es aus der misslichen Lage.

Nach Polizeiangaben lief der Igel am frühen Sonntagmorgen über einen Parkplatz, als die Polizisten sahen, dass das kleine Tier in einem achtlos weggeworfenen Trinkbecher feststeckte. Um an die Lebensmittelreste zu gelangen, hatte das zierliche Lebewesen seinen Kopf zuvor durch die Becheröffnung gesteckt und blieb in diesem stecken. Aus diesem Grund verhalfen die Beamten dem Igel vorsichtig aus der für ihn vermutlich tödlichen Falle heraus. Anschließend lief das Tier unversehrt in Richtung eines Busches davon. Ein kurzes Video von der Rettung sehen Sie unterhalb dieses Absatzes.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Polizei bittet die Bürgerinnen und Bürger in diesem Zusammenhang darum, Abfall nicht gedankenlos zurückzulassen, sondern in vorhandenen Mülleimern zu entsorgen oder mit sich zu nehmen. Nicht selten haben Tiere weniger Glück als der betroffene Igel und verenden ohne Hilfe qualvoll.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica