Gasgrill verursacht Brand in einer Werkstatt - eine Person bei Löscharbeiten verletzt Porta Westfalica-Lerbeck (mt/mre). Ein heißer Gasgrill hat am frühen Nachmittag in Lerbeck ein Feuer ausgelöst. Wie Michael Horst von der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica berichtet, wurden die Einsatzkräfte gegen 14.38 Uhr zu einem Wohnhausbrand in die Straße "Unter der Kirche" gerufen.Auslöser für den Brand in einem Anbau an einer Werkstatt war offenbar ein eingestellter, noch heißer Gasgrill. Laut Michael Horst drohten die Flammen auf die Werkstatt überzugreifen. Eigentümer und Nachbarn hatten bereits eigene Löschversuche unternommen und eine Gasflasche aus dem Bereich der Brandes geholt. Dabei verletzte sich der Eigentümer, er erlitt Verbrennungen und eine Rauchgasinhalation.Die verletzte Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr setzte ein C-Rohr zur Brandbekämpfung ein, mit einer Wärmebildkamera wurden Brandnester gesucht. Gegen 15.06 Uhr war der Einsatz beendet. Eingesetzte Kräfte vor Ort waren die hauptamtliche Feuer- und Rettungswache sowie die ehrenamtlichen Löschgruppen Neesen-Lerbeck, Nammen, Barkhausen, Hausberge, Einsatzführungsdienst und Einsatzdokumentation.

Gasgrill verursacht Brand in einer Werkstatt - eine Person bei Löscharbeiten verletzt

Einsatz für die Feuerwehr in Lerbeck. © Michael Horst/ Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica

Porta Westfalica-Lerbeck (mt/mre). Ein heißer Gasgrill hat am frühen Nachmittag in Lerbeck ein Feuer ausgelöst. Wie Michael Horst von der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica berichtet, wurden die Einsatzkräfte gegen 14.38 Uhr zu einem Wohnhausbrand in die Straße "Unter der Kirche" gerufen.

Auslöser für den Brand in einem Anbau an einer Werkstatt war offenbar ein eingestellter, noch heißer Gasgrill. Laut Michael Horst drohten die Flammen auf die Werkstatt überzugreifen. Eigentümer und Nachbarn hatten bereits eigene Löschversuche unternommen und eine Gasflasche aus dem Bereich der Brandes geholt. Dabei verletzte sich der Eigentümer, er erlitt Verbrennungen und eine Rauchgasinhalation.

Die verletzte Person wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr setzte ein C-Rohr zur Brandbekämpfung ein, mit einer Wärmebildkamera wurden Brandnester gesucht. Gegen 15.06 Uhr war der Einsatz beendet.

Eingesetzte Kräfte vor Ort waren die hauptamtliche Feuer- und Rettungswache sowie die ehrenamtlichen Löschgruppen Neesen-Lerbeck, Nammen, Barkhausen, Hausberge, Einsatzführungsdienst und Einsatzdokumentation.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema