Futter fürs Krümelmonster: Holtruper Kindergarten investiert Spendengeld ins Außengelände Porta Westfalica-Holtrup (GS). Die Holtruper Kita-Kinder haben bei einem Familienfest die neuen Spielmöglichkeiten im Außenbereich ausprobiert. Örtliche Sponsoren hatten das Krümelmonster, den Förderverein des Kindergartens, mit Spenden gefüttert, so dass abwechslungsreiche Spielideen in die Tat umgesetzt werden konnten. Irina Fink, Leiterin des Kindergartens an der Twellsiekstraße, und ihr gesamtes Team dankten den Sponsoren und den fleißigen Eltern, die mit vereinten Kräften neue Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten schufen. „Die bereits bestehende Matschanlage konnte erweitert werden. Es gibt jetzt eine robuste Kochzeile mit Backofen“, berichtet Irina Fink. Das Wasser stehe dort beim Matschen, Kochen und Backen nicht still. Elternhilfe sei besonders gefragt gewesen, als bei der Umgestaltung Fundamente zu erstellen waren. Auch beim Zaun für den nachempfundenen Pferdestall hätten Väter und Mütter mit angepackt. „Mit Gummipferdchen ist der Pferdestallbereich ein ständig ausgefülltes Spielparadies. Immer wieder neue Spielmöglichkeiten bietet auch das Holzhaus, das neuerdings über einen Steg zu erreichen ist“, sagt Irina Fink. Die Vielzahl der Angebote entspreche dem Motto des Kindergartens „Spielen und die Welt entdecken“. Der Ideenreichtum für Erweiterungen des jetzigen Angebots sei im Kita-Team noch nicht erschöpft: „Wir hoffen auf Spenden an unseren Förderverein Krümelmonster und werden die dann sinnvoll für Erweiterungen bei Spiel und Spaß verwenden“, sagt die Kita-Leiterin.

Futter fürs Krümelmonster: Holtruper Kindergarten investiert Spendengeld ins Außengelände

Spendengeld und tatkräftige Eltern machten die Neugestaltung des Außengeländes möglich. Foto: © Gisela Schwarze

Porta Westfalica-Holtrup (GS). Die Holtruper Kita-Kinder haben bei einem Familienfest die neuen Spielmöglichkeiten im Außenbereich ausprobiert. Örtliche Sponsoren hatten das Krümelmonster, den Förderverein des Kindergartens, mit Spenden gefüttert, so dass abwechslungsreiche Spielideen in die Tat umgesetzt werden konnten.

Irina Fink, Leiterin des Kindergartens an der Twellsiekstraße, und ihr gesamtes Team dankten den Sponsoren und den fleißigen Eltern, die mit vereinten Kräften neue Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten schufen. „Die bereits bestehende Matschanlage konnte erweitert werden. Es gibt jetzt eine robuste Kochzeile mit Backofen“, berichtet Irina Fink. Das Wasser stehe dort beim Matschen, Kochen und Backen nicht still.

Elternhilfe sei besonders gefragt gewesen, als bei der Umgestaltung Fundamente zu erstellen waren. Auch beim Zaun für den nachempfundenen Pferdestall hätten Väter und Mütter mit angepackt. „Mit Gummipferdchen ist der Pferdestallbereich ein ständig ausgefülltes Spielparadies. Immer wieder neue Spielmöglichkeiten bietet auch das Holzhaus, das neuerdings über einen Steg zu erreichen ist“, sagt Irina Fink.


Die Vielzahl der Angebote entspreche dem Motto des Kindergartens „Spielen und die Welt entdecken“. Der Ideenreichtum für Erweiterungen des jetzigen Angebots sei im Kita-Team noch nicht erschöpft: „Wir hoffen auf Spenden an unseren Förderverein Krümelmonster und werden die dann sinnvoll für Erweiterungen bei Spiel und Spaß verwenden“, sagt die Kita-Leiterin.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica