Fehler in Benachrichtungen: Einige Wähler bekommen erneut Post Porta Westfalica (mt/dh). Panne bei der Versendung von Wahlbenachrichtigungen: Auch für EU-Bürgerinnen und -Bürger sowie 16- und 17-jährige Portaner (zwischen dem 16. Mai 2004 und 15. Mai 2006 Geborene) hat die Stadt versehentlich die Berechtigung für die Teilnahme an der Landtagswahl am 15. Mai ausgewiesen. Doch dieser Personenkreis darf lediglich für die am selben Tag stattfindende Bürgermeisterwahl seine Kreuze machen. Die betroffenen Wählerinnen und Wähler erhalten in den nächsten Tagen korrigierte Benachrichtigungen, teilt die Verwaltung mit. Sollte zur Beantragung eines Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen bereits die fehlerhafte Benachrichtigung verwendet worden sein, sei dies unproblematisch. Der Antrag müsse nicht erneut übersandt werden, so die Stadt.

Fehler in Benachrichtungen: Einige Wähler bekommen erneut Post

Am 15. Mai ist nicht nur Landtagswahl, die Portaner wählen auch ein neues Stadtoberhaupt. Doch der Kreis der Wahlberechtigten ist nicht völlig identisch. Das hat zu einer Panne bei den Wahlbenachrichtigungen geführt.
Symbolfoto: Wolfgang Weihs

Porta Westfalica (mt/dh). Panne bei der Versendung von Wahlbenachrichtigungen: Auch für EU-Bürgerinnen und -Bürger sowie 16- und 17-jährige Portaner (zwischen dem 16. Mai 2004 und 15. Mai 2006 Geborene) hat die Stadt versehentlich die Berechtigung für die Teilnahme an der Landtagswahl am 15. Mai ausgewiesen. Doch dieser Personenkreis darf lediglich für die am selben Tag stattfindende Bürgermeisterwahl seine Kreuze machen.

Die betroffenen Wählerinnen und Wähler erhalten in den nächsten Tagen korrigierte Benachrichtigungen, teilt die Verwaltung mit. Sollte zur Beantragung eines Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen bereits die fehlerhafte Benachrichtigung verwendet worden sein, sei dies unproblematisch. Der Antrag müsse nicht erneut übersandt werden, so die Stadt.


Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema

Themen der Woche