"B482 schon überlastet" CDU: Für Regioport fehlen die Straßen Porta Westfalica-Hausberge/Lohfeld (mt/uv). In der Mitgliederversammlung der CDU-Ortsunion Hausberge-Lohfeld stand auch die Kandidatenaufstellung zur Kommunalwahl 2014 auf der Tagesordnung. Bei der Wahl wurden Ulrike Hermsdörfer-Vonalt, Peter Klenke, Hano Engels und Rolf Dieter Klocke nominiert.Großen Raum nahm die anschließende Diskussion um den geplanten Regioport Weser ein. Aus Sicht der Hausberger CDU muss man bei allen Vorteilen, die ein solches Projekt für die Region mit sich bringt, erst die Infrastruktur (Straße) dafür schaffen.Die B482 sei mit über 25000 Fahrzeugen in 24 Stunden heute schon an den Grenzen ihrer Funktionsfähigkeit angekommen. Die "falsche Reihenfolge" bei dem Projekt Regioport Weser, so waren sich alle Mitglieder einig, würde klar zulasten der Portaner Bürger gehen. Dieses müsse auf jeden Fall verhindert werden, so die CDU.

"B482 schon überlastet"

Porta Westfalica-Hausberge/Lohfeld (mt/uv). In der Mitgliederversammlung der CDU-Ortsunion Hausberge-Lohfeld stand auch die Kandidatenaufstellung zur Kommunalwahl 2014 auf der Tagesordnung. Bei der Wahl wurden Ulrike Hermsdörfer-Vonalt, Peter Klenke, Hano Engels und Rolf Dieter Klocke nominiert.

Großen Raum nahm die anschließende Diskussion um den geplanten Regioport Weser ein. Aus Sicht der Hausberger CDU muss man bei allen Vorteilen, die ein solches Projekt für die Region mit sich bringt, erst die Infrastruktur (Straße) dafür schaffen.

Die B482 sei mit über 25000 Fahrzeugen in 24 Stunden heute schon an den Grenzen ihrer Funktionsfähigkeit angekommen. Die "falsche Reihenfolge" bei dem Projekt Regioport Weser, so waren sich alle Mitglieder einig, würde klar zulasten der Portaner Bürger gehen. Dieses müsse auf jeden Fall verhindert werden, so die CDU.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Themen der Woche