Auto in Kleinenbremen ausgebrannt: Staatsschutz ermittelt Porta Westfalica-Kleinenbremen (mt/dh). Ein Auto brannte in der vergangenen Nacht in Kleinenbremen. Dies bestätigt die Polizei in Minden auf MT-Anfrage. Der Vorfall ereignete sich kurz nach ein Uhr am Dienstag in der Alten Straße. Die Hintergründe sind noch unklar. Nach Mitteilung der Polizei ermittelt dazu der Staatsschutz in Bielefeld. Das Feuer sorgte bereits für Spekulationen in sozialen Medien. Anwohner wollen Schüsse gehört haben. Dies bestätigte die Polizei nicht. Die Geräusche stammten vermutlich von dem brennenden Auto. Platzende Reifen seien eine mögliche Ursache.

Auto in Kleinenbremen ausgebrannt: Staatsschutz ermittelt

Symbolfoto: MT-Archiv © vstemmer

Porta Westfalica-Kleinenbremen (mt/dh). Ein Auto brannte in der vergangenen Nacht in Kleinenbremen. Dies bestätigt die Polizei in Minden auf MT-Anfrage. Der Vorfall ereignete sich kurz nach ein Uhr am Dienstag in der Alten Straße.

Die Hintergründe sind noch unklar. Nach Mitteilung der Polizei ermittelt dazu der Staatsschutz in Bielefeld. Das Feuer sorgte bereits für Spekulationen in sozialen Medien. Anwohner wollen Schüsse gehört haben. Dies bestätigte die Polizei nicht. Die Geräusche stammten vermutlich von dem brennenden Auto. Platzende Reifen seien eine mögliche Ursache.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Porta Westfalica