Aktion Saubere Landschaft: Portaner sammeln Müll in ihren Orten Porta Westfalica (mt/dh). Bereit zum 21. Mal ruft die Stadt zur „Aktion Saubere Landschaft“ auf. Nach zwei Jahren coronabedingter Unterbrechung sammeln Portaner Bürgerinnen und Bürger an diesem Samstag, 9. April, den Müll in ihren Orten. Die Grundschulen und auch die weiterführenden Schulen sind bereits am Freitag aktiv, das sind allerdings interne Veranstaltungen. Tags darauf sammeln die Vereine, Ortsgemeinschaften, Löschgruppen, Bezirksausschüsse und weitere Initiativen. Sie freuen sich über weitere Helfer. Beim gemeinsamen Sammeln kam in früheren Jahren tonnenweise Abfall zusammen: Plastik, Sonder- und Sperrmüll wie Reifen verschiedenster Größe, Altöl, Farbe, Lösemittel, Feuerlöscher, Batterien, Bildschirme, Kühlschränke, Matratzen und Hausrat. Wild abgelagerter Müll kennt keine Grenzen. Wind und Wetter tragen Plastikmüll auch in die Flüsse. Von dort gelangt der Abfall ins Meer und richtet dort verheerende Schäden an. Schließlich kommt das Plastik auf verschiedenen Wegen wieder zurück – zum Beispiel in Fischen, die das Plastik aufgenommen haben und später auf dem Teller landen. Menschen nehmen nachweisbar kleinste Plastikteilchen über die Nahrungskette auf, wie wissenschaftliche Studien festgestellt haben, berichtet die Stadt. Es sei davon auszugehen, dass die Abfallmenge weltweit bis 2050 um 70 Prozent steigen werde auf insgesamt rund 3,4 Milliarden Tonnen. „Die Aktion Saubere Landschaft erinnert deshalb auch daran, dass vor Ort alles getan werden sollte, was möglich ist, zum Beispiel die Verwendung von Plastik und jegliche Art von Müll so weit wie möglich zu vermeiden, Müll sachgerecht zu entsorgen und wild abgelegten Müll einzusammeln.“ Alle, die mitmachen wollen, sind willkommen beim gemeinschaftlichen Einsatz am Samstag, der Ort kann frei gewählt werden. Es wird empfohlen, sich mit wetterfester Kleidung, festem Schuhwerk und Arbeitshandschuhen auszustatten. Ansprechpartner, Orte und Zeiten Barkhausen: Samstag, 9 Uhr, Treffpunkt Drachenfliegerlandeplatz Costedt: Samstag, 9 Uhr, Blockhütte Alte Schulwiese, Ansprechpartner ist Karl Heinrich Nenneker, Telefon (0 57 31) 64 96 Eisbergen: Samstag, 9 Uhr, Sportplatz Waterbusch, Ansprechpartner sind Friedrich Schmeding, Telefon 01 71-5 89 80 64 und Horst Wehage, 01 52-22 68 53 74 Hausberge: Samstag: 9.30 Uhr, Fußgängerampel Schalksburgpassage, Ansprechpartner Reinhard Jäger, Telefon (05 71) 7 77 11 Holtrup: Samstag, 9.30 Uhr, Am Sportplatz Burgstätte, Ansprechpartnerinnen sind Melanie Seckler, Telefon (0 57 06) 4 71 98 66 und Gerda Schröder, Telefon (0 57 31) 64 50 Holzhausen: Samstag, 10 Uhr, Feuerwehrgerätehaus, Ansprechpartner ist Jörg Burkardt, Telefon 01 62-9 45 46 52 Lohfeld: Samstag, 9 Uhr, Festplatz Am Böhnenbusch, Ansprechpartnerin ist Dagmar Feldkötter, Telefon (0 57 06) 20 61 Möllbergen: Samstag, 9 Uhr, Vereinszentrum Möllbergen, Schierholzstraße 8, Ansprechpartner ist Michael Böke-Hasselmeier, Telefon (0 57 06) 21 10 Nammen: Samstag, 8.30 Uhr, Sportplatz Am Walde, Ansprechpartner ist Lars Theine, erreichbar unter der Telefonnummer 01 52-33 53 79 44
Anzeige Werbung

Aktion Saubere Landschaft: Portaner sammeln Müll in ihren Orten

Es liegt reichlich Müll in der Landschaft. An diesem Samstag sind mehrere Ortsgemeinschaften unterwegs, um in Porta aufzuräumen. Symbolfoto: Pixabay © dhaunhorst

Porta Westfalica (mt/dh). Bereit zum 21. Mal ruft die Stadt zur „Aktion Saubere Landschaft“ auf. Nach zwei Jahren coronabedingter Unterbrechung sammeln Portaner Bürgerinnen und Bürger an diesem Samstag, 9. April, den Müll in ihren Orten. Die Grundschulen und auch die weiterführenden Schulen sind bereits am Freitag aktiv, das sind allerdings interne Veranstaltungen. Tags darauf sammeln die Vereine, Ortsgemeinschaften, Löschgruppen, Bezirksausschüsse und weitere Initiativen. Sie freuen sich über weitere Helfer.

Beim gemeinsamen Sammeln kam in früheren Jahren tonnenweise Abfall zusammen: Plastik, Sonder- und Sperrmüll wie Reifen verschiedenster Größe, Altöl, Farbe, Lösemittel, Feuerlöscher, Batterien, Bildschirme, Kühlschränke, Matratzen und Hausrat.

Wild abgelagerter Müll kennt keine Grenzen. Wind und Wetter tragen Plastikmüll auch in die Flüsse. Von dort gelangt der Abfall ins Meer und richtet dort verheerende Schäden an. Schließlich kommt das Plastik auf verschiedenen Wegen wieder zurück – zum Beispiel in Fischen, die das Plastik aufgenommen haben und später auf dem Teller landen. Menschen nehmen nachweisbar kleinste Plastikteilchen über die Nahrungskette auf, wie wissenschaftliche Studien festgestellt haben, berichtet die Stadt. Es sei davon auszugehen, dass die Abfallmenge weltweit bis 2050 um 70 Prozent steigen werde auf insgesamt rund 3,4 Milliarden Tonnen. „Die Aktion Saubere Landschaft erinnert deshalb auch daran, dass vor Ort alles getan werden sollte, was möglich ist, zum Beispiel die Verwendung von Plastik und jegliche Art von Müll so weit wie möglich zu vermeiden, Müll sachgerecht zu entsorgen und wild abgelegten Müll einzusammeln.“

Anzeige
Adventskalender

Alle, die mitmachen wollen, sind willkommen beim gemeinschaftlichen Einsatz am Samstag, der Ort kann frei gewählt werden. Es wird empfohlen, sich mit wetterfester Kleidung, festem Schuhwerk und Arbeitshandschuhen auszustatten.

Ansprechpartner, Orte und Zeiten

  • Barkhausen: Samstag, 9 Uhr, Treffpunkt Drachenfliegerlandeplatz
  • Costedt: Samstag, 9 Uhr, Blockhütte Alte Schulwiese, Ansprechpartner ist Karl Heinrich Nenneker, Telefon (0 57 31) 64 96
  • Eisbergen: Samstag, 9 Uhr, Sportplatz Waterbusch, Ansprechpartner sind Friedrich Schmeding, Telefon 01 71-5 89 80 64 und Horst Wehage, 01 52-22 68 53 74
  • Hausberge: Samstag: 9.30 Uhr, Fußgängerampel Schalksburgpassage, Ansprechpartner Reinhard Jäger, Telefon (05 71) 7 77 11
  • Holtrup: Samstag, 9.30 Uhr, Am Sportplatz Burgstätte, Ansprechpartnerinnen sind Melanie Seckler, Telefon (0 57 06) 4 71 98 66 und Gerda Schröder, Telefon (0 57 31) 64 50
  • Holzhausen: Samstag, 10 Uhr, Feuerwehrgerätehaus, Ansprechpartner ist Jörg Burkardt, Telefon 01 62-9 45 46 52
  • Lohfeld: Samstag, 9 Uhr, Festplatz Am Böhnenbusch, Ansprechpartnerin ist Dagmar Feldkötter, Telefon (0 57 06) 20 61
  • Möllbergen: Samstag, 9 Uhr, Vereinszentrum Möllbergen, Schierholzstraße 8, Ansprechpartner ist Michael Böke-Hasselmeier, Telefon (0 57 06) 21 10
  • Nammen: Samstag, 8.30 Uhr, Sportplatz Am Walde, Ansprechpartner ist Lars Theine, erreichbar unter der Telefonnummer 01 52-33 53 79 44
Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche