ABO
Adventliches in vier Etappen: Weihnachtsmarkt am Holzhauser Sportplatz Porta Westfalica-Holzhausen (mt/dh). Vor der Corona-Pandemie war die Veranstaltung „Advent in Holzhausen“ ein stimmungsvoller Treffpunkt in der Vorweihnachtszeit. „In diesem Jahr möchten wir dieser Tradition mit kleinen Veränderungen neues Leben einhauchen“, sagt Organisator Marco Schrader vom TuS Holzhausen/Porta. Zusammen mit der Ortsgemeinschaft, den örtlichen Kompanien, den Holzhauser Kindertagesstätten, dem Grundschulverbund Holzhausen-Vennebeck, dem Weserkleckswerk und der Feuerwehr wird es an vier Tagen im Advent am Sportplatz einen bunten Weihnachtsmarkt geben. „Die Überlegung, diese Veranstaltung in die Realität umzusetzen, gab es schon länger und seit kurzem läuft die Umsetzung auf Hochtouren. Wir versuchen, unserem Sportplatzgelände so viel Weihnachten wie möglich einzuhauchen“, sagt Vorsitzender Marco Krückemeier. Für das kulinarische Angebot sorgen an allen vier Tagen der TuS Holzhausen und die Ortsgemeinschaft. Da die einzelnen Weihnachtsmarktstände und Büdchen von den unterschiedlichen Einrichtungen des Ortes besetzt werden, dürfen sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, das ohne die vielen Helfer des Vereins und Sponsoren nicht zustande gekommen wäre. „Als besonderes Highlight kommt am 18. Dezember ein tolles Höhenfeuerwerk dazu“, sagt Christian Belitz vom Organisationsteam. Die Termine im Einzelnen: Sonntag, 27. November, 14 bis 20 Uhr zusammen mit der JSG Holzhausen/Hausberge; Freitag, 9. Dezember, 16 bis 20 Uhr gemeinsam mit dem Grundschulverbund Holzhausen-Vennebeck; Samstag, 10.Dezember, 16 bis 20 Uhr zusammen mit den Kindertagesstätten sowie Sonntag, 18. Dezember, 16 bis 20 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Holzhausen Während und nach dem Weihnachtsmarkt wird es für alle Interessierten die Möglichkeit geben, im Vereinssportheim die Spiele der Fußball-WM auf Leinwand zu verfolgen.
Anzeige Werbung

Adventliches in vier Etappen: Weihnachtsmarkt am Holzhauser Sportplatz

Diesmal am Sportplatz: Dort öffnet der Markt an vier Terminen, erstmals diesen Sonntag. Am 18. Dezember steht ein Höhenfeuerwerk auf dem Programm. Foto: privat

Porta Westfalica-Holzhausen (mt/dh). Vor der Corona-Pandemie war die Veranstaltung „Advent in Holzhausen“ ein stimmungsvoller Treffpunkt in der Vorweihnachtszeit. „In diesem Jahr möchten wir dieser Tradition mit kleinen Veränderungen neues Leben einhauchen“, sagt Organisator Marco Schrader vom TuS Holzhausen/Porta. Zusammen mit der Ortsgemeinschaft, den örtlichen Kompanien, den Holzhauser Kindertagesstätten, dem Grundschulverbund Holzhausen-Vennebeck, dem Weserkleckswerk und der Feuerwehr wird es an vier Tagen im Advent am Sportplatz einen bunten Weihnachtsmarkt geben.

„Die Überlegung, diese Veranstaltung in die Realität umzusetzen, gab es schon länger und seit kurzem läuft die Umsetzung auf Hochtouren. Wir versuchen, unserem Sportplatzgelände so viel Weihnachten wie möglich einzuhauchen“, sagt Vorsitzender Marco Krückemeier. Für das kulinarische Angebot sorgen an allen vier Tagen der TuS Holzhausen und die Ortsgemeinschaft. Da die einzelnen Weihnachtsmarktstände und Büdchen von den unterschiedlichen Einrichtungen des Ortes besetzt werden, dürfen sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, das ohne die vielen Helfer des Vereins und Sponsoren nicht zustande gekommen wäre. „Als besonderes Highlight kommt am 18. Dezember ein tolles Höhenfeuerwerk dazu“, sagt Christian Belitz vom Organisationsteam.

Die Termine im Einzelnen: Sonntag, 27. November, 14 bis 20 Uhr zusammen mit der JSG Holzhausen/Hausberge; Freitag, 9. Dezember, 16 bis 20 Uhr gemeinsam mit dem Grundschulverbund Holzhausen-Vennebeck; Samstag, 10.Dezember, 16 bis 20 Uhr zusammen mit den Kindertagesstätten sowie Sonntag, 18. Dezember, 16 bis 20 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Holzhausen

Anzeige
Adventskalender

Während und nach dem Weihnachtsmarkt wird es für alle Interessierten die Möglichkeit geben, im Vereinssportheim die Spiele der Fußball-WM auf Leinwand zu verfolgen.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche