Wassersportler verwickeln sich in Widersprüche: Polizei stellt Boot sicher Petershagen (mt/lo). Die Wasserschutzpolizei hat am Sonntag bei der Kontrolle einer Sportboot-Fahrerin ein gutes Händchen gehabt. Die Beamten kontrollierten die 61-Jährige und ihre Begleitung, einen 56-jährigen Wakeboard-Fahrer, auf der Weser auf Höhe des Kilometers 212 bei Petershagen. Dabei stellte die Wasserschutzpolizei laut Pressemitteilung fest, dass weder die Frau noch der Mann einen entsprechenenden Bootsführerschein haben. Zudem fiel den Beamten auf, dass sowohl am Anhänger als auch am Boot selbst falsche Kennzeichen angebracht waren. „Da sich beide Wassersportler in Widersprüche verwickelten und nicht geklärt werden konnte, wem das Boot und der Anhänger tatsächlich gehören, stellten die Beamten beides sicher", heißt es im Einsatzbericht.

Wassersportler verwickeln sich in Widersprüche: Polizei stellt Boot sicher

Symbolbild: © imago images/Die Videomanufaktur

Petershagen (mt/lo). Die Wasserschutzpolizei hat am Sonntag bei der Kontrolle einer Sportboot-Fahrerin ein gutes Händchen gehabt. Die Beamten kontrollierten die 61-Jährige und ihre Begleitung, einen 56-jährigen Wakeboard-Fahrer, auf der Weser auf Höhe des Kilometers 212 bei Petershagen.

Dabei stellte die Wasserschutzpolizei laut Pressemitteilung fest, dass weder die Frau noch der Mann einen entsprechenenden Bootsführerschein haben. Zudem fiel den Beamten auf, dass sowohl am Anhänger als auch am Boot selbst falsche Kennzeichen angebracht waren. „Da sich beide Wassersportler in Widersprüche verwickelten und nicht geklärt werden konnte, wem das Boot und der Anhänger tatsächlich gehören, stellten die Beamten beides sicher", heißt es im Einsatzbericht.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen