Update Feuerwehreinsatz Petershagen: Mit Rauchgasvergiftung ins Klinikum Petershagen (Wes/hy). Bei einem Brand in Petershagen ist am Mittwoch ein Mensch durch Rauchgas verletzt worden. Nach Erstversorgung vor Ort kam er ins Klinikum Minden. Als die Löschgruppen aus Petershagen, Lahde, Maaslingen, Eldagsen, Ovenstädt sowie Buchholz/Großenheerse den Tatort erreichten, brannte die Fassade auf der Südseite des als Wohnung und Betrieb genutzten Gebäudes. Die Flammen schlugen bis zum Dachstuhl hoch und fraßen sich in die Zwischendecke, sagt Einsatzleiter Jörg Weber. Die 64 Einsatzkräfte gingen per Außen- und Innenangriff vor, im ersten Obergeschoss kam ihnen dichter Rauch entgegen. Ein Teleskopmast kam zum Einsatz. Es dauerte mehr als drei Stunden, bis das Feuer unter Kontrolle war. Die Ursache ist unklar, Brandermittler haben die Arbeit aufgenommen.

Update Feuerwehreinsatz Petershagen: Mit Rauchgasvergiftung ins Klinikum

Die Feuerwehr löschte den Brand auch aus der Luft. Foto: Ulrich Westermann © wes

Petershagen (Wes/hy). Bei einem Brand in Petershagen ist am Mittwoch ein Mensch durch Rauchgas verletzt worden. Nach Erstversorgung vor Ort kam er ins Klinikum Minden.

Als die Löschgruppen aus Petershagen, Lahde, Maaslingen, Eldagsen, Ovenstädt sowie Buchholz/Großenheerse den Tatort erreichten, brannte die Fassade auf der Südseite des als Wohnung und Betrieb genutzten Gebäudes. Die Flammen schlugen bis zum Dachstuhl hoch und fraßen sich in die Zwischendecke, sagt Einsatzleiter Jörg Weber.

Die 64 Einsatzkräfte gingen per Außen- und Innenangriff vor, im ersten Obergeschoss kam ihnen dichter Rauch entgegen. Ein Teleskopmast kam zum Einsatz. Es dauerte mehr als drei Stunden, bis das Feuer unter Kontrolle war. Die Ursache ist unklar, Brandermittler haben die Arbeit aufgenommen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen