Stimmung wie in der Südkurve Lautstarke Fans beim Fußballturnier der Kinderbetreuungseinrichtungen in Petershagen Von Ulrich Westermann Petershagen-Wietersheim (Wes). Auf Torejagd gingen die Jungen und Mädchen beim Fußballturnier der Petershäger Kindergärten und -tagesstätten. Auf dem Sportplatz in Wietersheim beteiligten sich sechs Mannschaften. Über drei Stunden lang begleitete eine Stimmung wie in der Südkurve eines Fußballstadions das Turnier. Mit Sprechchören, Trommeln, Plakaten und Fahnen feuerten Eltern, Erzieherinnen, Großeltern und Geschwister die Jungen und Mädchen an.Platz eins belegte der Kindergarten Wietersheim. Das erfolgreiche Team musste in fünf Spielen bei drei Siegen und einem Unentschieden nur eine Niederlage einstecken. In der Endabrechnung kamen Ben, Jan-Luca, Moritz, Malte, Ruben, Jarno, Jonas, Janos, Tin und Hannes auf zehn Punkte. Die Jungen aus Wietersheim erzielten 14 Tore und mussten vier Treffer hinnehmen.Eine Sonderregelung hatten sich die Verantwortlichen für die Kindertagesstätte Lahde einfallen lassen. Da die Kita zwei Mannschaften in das Turnier schickte, wurden die Ergebnisse zusammengezählt und durch zwei geteilt. Letztlich gewann Wietersheim vor der Johanniter-Kita Regenbogen aus Petershagen (neun Punkte), der Kita Lahde (7,5), dem Kiga Jössen (sieben) und dem Kiga Ilse (drei).Die Organisation hatte der Kindergarten Wietersheim in Zusammenarbeit mit dem SV Frille-Wietersheim. Für den Sportverein waren Sven Gnielka, Andreas Weßling, Andreas Jungcurt, Michael Räbiger und Team im Einsatz.Die Anfänge des Turniers gehen auf das Jahr 1996 zurück, als im Wietersheimer Kindergarten eine Fußball-Arbeitsgemeinschaft ins Leben gerufen wurde. Zunächst standen vor 15 Jahren Vergleichsspiele mit dem Jösser Kindergarten an. Die Turnierreihe mit wechselnden Austragungsorten begann 1998. Auf dem Wietersheimer Sportplatz war ein Kleinfeld eingerichtet worden.Die Kinder waren in ihrer Begeisterung kaum zu bremsen. In Ballnähe bildete sich häufig ein dichter Spielerpulk, der sich schnell auflöste, wenn ein Befreiungsschlag oder ein Torschuss gelang. Eine Begegnung dauerte zehn Minuten.Neben dem Turnier richtete der SV Frille-Wietersheim ein Fußball-Geschwindigkeitsschießen für die Kinder und Erzieherinnen aus. Auch das Rahmenprogramm kam gut an. Zur Stärkung gab es Imbiss, Getränke, Eis und Zuckerwatte.Groß war das Gedränge bei der Siegerehrung, die die Wietersheimer Kindergartenleiterin Gabriele Hüppe und die Turnierleiter des Sportvereins vornahmen. Jede Mannschaft erhielt einen Fußball. Die Kinder durften sich über Medaillen und T-Shirts freuen. Zudem stand für die Siegermannschaft ein Pokal bereit. Gabriele Hüppe berichtete, dass der Fußball im Kiga Wietersheim in der Kooperation mit dem Sportverein einen hohen Stellenwert habe.

Stimmung wie in der Südkurve

Petershagen-Wietersheim (Wes). Auf Torejagd gingen die Jungen und Mädchen beim Fußballturnier der Petershäger Kindergärten und -tagesstätten. Auf dem Sportplatz in Wietersheim beteiligten sich sechs Mannschaften.

Die Kleinsten schon ganz wie die Großen beim Kampf um den Ball. - © Fotos: Ulrich Westermann
Die Kleinsten schon ganz wie die Großen beim Kampf um den Ball. - © Fotos: Ulrich Westermann

Über drei Stunden lang begleitete eine Stimmung wie in der Südkurve eines Fußballstadions das Turnier. Mit Sprechchören, Trommeln, Plakaten und Fahnen feuerten Eltern, Erzieherinnen, Großeltern und Geschwister die Jungen und Mädchen an.

Platz eins belegte der Kindergarten Wietersheim. Das erfolgreiche Team musste in fünf Spielen bei drei Siegen und einem Unentschieden nur eine Niederlage einstecken. In der Endabrechnung kamen Ben, Jan-Luca, Moritz, Malte, Ruben, Jarno, Jonas, Janos, Tin und Hannes auf zehn Punkte. Die Jungen aus Wietersheim erzielten 14 Tore und mussten vier Treffer hinnehmen.

Eine Sonderregelung hatten sich die Verantwortlichen für die Kindertagesstätte Lahde einfallen lassen. Da die Kita zwei Mannschaften in das Turnier schickte, wurden die Ergebnisse zusammengezählt und durch zwei geteilt. Letztlich gewann Wietersheim vor der Johanniter-Kita Regenbogen aus Petershagen (neun Punkte), der Kita Lahde (7,5), dem Kiga Jössen (sieben) und dem Kiga Ilse (drei).

Die Organisation hatte der Kindergarten Wietersheim in Zusammenarbeit mit dem SV Frille-Wietersheim. Für den Sportverein waren Sven Gnielka, Andreas Weßling, Andreas Jungcurt, Michael Räbiger und Team im Einsatz.

Die Anfänge des Turniers gehen auf das Jahr 1996 zurück, als im Wietersheimer Kindergarten eine Fußball-Arbeitsgemeinschaft ins Leben gerufen wurde. Zunächst standen vor 15 Jahren Vergleichsspiele mit dem Jösser Kindergarten an. Die Turnierreihe mit wechselnden Austragungsorten begann 1998. Auf dem Wietersheimer Sportplatz war ein Kleinfeld eingerichtet worden.

Die Kinder waren in ihrer Begeisterung kaum zu bremsen. In Ballnähe bildete sich häufig ein dichter Spielerpulk, der sich schnell auflöste, wenn ein Befreiungsschlag oder ein Torschuss gelang. Eine Begegnung dauerte zehn Minuten.

Neben dem Turnier richtete der SV Frille-Wietersheim ein Fußball-Geschwindigkeitsschießen für die Kinder und Erzieherinnen aus. Auch das Rahmenprogramm kam gut an. Zur Stärkung gab es Imbiss, Getränke, Eis und Zuckerwatte.

Groß war das Gedränge bei der Siegerehrung, die die Wietersheimer Kindergartenleiterin Gabriele Hüppe und die Turnierleiter des Sportvereins vornahmen. Jede Mannschaft erhielt einen Fußball. Die Kinder durften sich über Medaillen und T-Shirts freuen. Zudem stand für die Siegermannschaft ein Pokal bereit. Gabriele Hüppe berichtete, dass der Fußball im Kiga Wietersheim in der Kooperation mit dem Sportverein einen hohen Stellenwert habe.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen