Reaktion auf Nachfrage: Diese Petershäger Apotheken bieten kostenlose Corona-Tests an Claudia Hyna Petershagen. Seit dem 8. März können Apotheken aufgrund eines Beschlusses des Bundesgesundheitsministeriums kostenlose Tests für Bürger anbieten. Mit dabei sind in Petershagen die Rats-Apotheke und die Apotheke Friedewalde. Zahlreiche Nachfragen von Kunden hatte Apotheker Dr. Christian Diestelhorst. Denn nicht alle wollen oder können ins Testzentrum auf Kanzlers Weide nach Minden fahren. Diestelhorst nahm daher Kontakt zum Gesundheitsamt Minden-Lübbecke auf und öffnet nun Gründonnerstag, 1. April, sein Testzentrum im Alten Amtsgericht Petershagen – in direkter Nachbarschaft zur Rats-Apotheke. Offizieller Start ist kommenden Dienstag mit folgenden Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr sowie Samstag von 8 bis 9 Uhr. In dieser Woche ist am Gründonnerstag von 14 bis 18 Uhr sowie am Ostersamstag, 3. April, von 8 bis 12 Uhr geöffnet. An den Feiertagen ist geschlossen. Das Amtsgericht biete eine bessere Infrastruktur, sagt er. In separaten Räumen im Erdgeschoss (ein barrierefreier Eingang ist vorhanden) wird dort ein kostenloser Antigen-Schnelltest auf Sars-CoV-2 über einen Nasenabstrich angeboten. Nach etwa 60 Minuten erhalten die Betroffenen das Testergebnis per E-Mail oder telefonisch. Es bestehe auch die Möglichkeit, auf den Ausdruck zu warten. Eine Terminreservierung ist nach Anmeldung unter www.coronatest-petershagen.de möglich. Dazu wählen die Bürger online einen Wunschtermin aus (Datum und Uhrzeit). Alle notwendigen Informationen können bei der Buchung eingegeben werden, das spart Zeit, so Diestelhorst. Nach der Terminauswahl gibt es eine Bestätigung per E-Mail. Die Interessierten kommen wenige Minuten vorher in die Teststation. Telefonisch können Termine unter (05707) 95 31 15 vereinbart werden. Es geht auch ohne Anmeldung, dann sollten die Besucher aber Wartezeit mitbringen, sagt er. Ein negatives Testergebnis berechtigt für 48 Stunden zum Besuch von Angehörigen in einem Senioren- oder Pflegeheim, sagt Diestelhorst. Das sei gerade jetzt vor den Ostertagen für viele Menschen interessant. Das Testzentrum befindet sich direkt neben der Rats-Apotheke im Alten Amtsgericht, Mindener Straße 16, in Petershagen. Die Begrenzung auf einen kostenlosen Test pro Woche sei aufgehoben worden. Was bedeutet ein negatives Testergebnis? Der Antigen-Schnelltest schließt eine Infektion mit Sars-CoV2 nicht aus, sondern ist eine Momentaufnahme für rund 24 Stunden. Ein negatives Testergebnis bedeutet, dass eine Person mit größter Wahrscheinlichkeit für diesen Zeitraum nicht ansteckend ist. Dennoch sollten die bekannten AHA-L+A-Regeln (Abstand, Hygienemaßnahmen, Alltagsmaske, Lüften, Corona-Warn-App) eingehalten werden. Beim Auftreten von Erkältungssymptomen, Fieber, Durchfall oder Erbrechen sollten Personen sich isolieren und ihren Hausarzt oder die 116 117 informieren, um einen PCR-Test vornehmen zu lassen. Was bedeutet ein positives Testergebnis? „Ein positives Ergebnis im Antigen-Schnelltest müssen wir gemäß Infektionsschutzgesetz an das Gesundheitsamt melden“, so der Pharmazeut. „Jeder, der ein positives Ergebnis im Schnelltest erhält, muss sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben.“ Ein Anruf beim Hausarzt oder unter der Rufnummer 116 117 sei notwendig, um das positive Ergebnis mit einem PCR-Test bestätigen zu lassen. Gerne unterstütze er mit seinem Angebot die großflächige Teststrategie der Bundesregierung, so Diestelhorst weiter. Es könne dabei helfen, versteckte Fälle zu entdecken – denn wer Symptome einer Corona-Erkrankung hat, sei rund zwei Tage vorher schon infektiös. Der Apotheker sucht Verstärkung für das Team im Testzentrum. Interessierte können sich bei ihm melden. „Bis Ostern sind wir schon voll mit Terminen“, sagt eine Mitarbeiterin aus Friedewalde. Seit dem 23. März bietet Apothekerin Sonja Niemann dort die Möglichkeit der Testung an. Termine können nur innerhalb von sieben Tagen gebucht werden, heißt es. Die Zeiten sind Montag bis Freitag 8.30 bis 11.30, Freitag 15 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 12 Uhr. Termine können auf der Internetseite unter www.apotheke-friedewalde.de oder telefonisch unter (0 57 04) 15 15 vereinbart werden.

Reaktion auf Nachfrage: Diese Petershäger Apotheken bieten kostenlose Corona-Tests an

Petershagen. Seit dem 8. März können Apotheken aufgrund eines Beschlusses des Bundesgesundheitsministeriums kostenlose Tests für Bürger anbieten. Mit dabei sind in Petershagen die Rats-Apotheke und die Apotheke Friedewalde.

Das Testzentrum im Alten Amtsgericht öffnet offiziell nach Ostern. Bereits heute und Samstag gibt es vorab die Möglichkeit eines kostenlosen Corona-Testes. Foto: privat - © Claudia Hyna
Das Testzentrum im Alten Amtsgericht öffnet offiziell nach Ostern. Bereits heute und Samstag gibt es vorab die Möglichkeit eines kostenlosen Corona-Testes. Foto: privat - © Claudia Hyna

Zahlreiche Nachfragen von Kunden hatte Apotheker Dr. Christian Diestelhorst. Denn nicht alle wollen oder können ins Testzentrum auf Kanzlers Weide nach Minden fahren. Diestelhorst nahm daher Kontakt zum Gesundheitsamt Minden-Lübbecke auf und öffnet nun Gründonnerstag, 1. April, sein Testzentrum im Alten Amtsgericht Petershagen – in direkter Nachbarschaft zur Rats-Apotheke. Offizieller Start ist kommenden Dienstag mit folgenden Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr sowie Samstag von 8 bis 9 Uhr. In dieser Woche ist am Gründonnerstag von 14 bis 18 Uhr sowie am Ostersamstag, 3. April, von 8 bis 12 Uhr geöffnet. An den Feiertagen ist geschlossen.

Das Amtsgericht biete eine bessere Infrastruktur, sagt er. In separaten Räumen im Erdgeschoss (ein barrierefreier Eingang ist vorhanden) wird dort ein kostenloser Antigen-Schnelltest auf Sars-CoV-2 über einen Nasenabstrich angeboten. Nach etwa 60 Minuten erhalten die Betroffenen das Testergebnis per E-Mail oder telefonisch. Es bestehe auch die Möglichkeit, auf den Ausdruck zu warten.

Eine Terminreservierung ist nach Anmeldung unter www.coronatest-petershagen.de möglich. Dazu wählen die Bürger online einen Wunschtermin aus (Datum und Uhrzeit). Alle notwendigen Informationen können bei der Buchung eingegeben werden, das spart Zeit, so Diestelhorst. Nach der Terminauswahl gibt es eine Bestätigung per E-Mail. Die Interessierten kommen wenige Minuten vorher in die Teststation. Telefonisch können Termine unter (05707) 95 31 15 vereinbart werden. Es geht auch ohne Anmeldung, dann sollten die Besucher aber Wartezeit mitbringen, sagt er.

Ein negatives Testergebnis berechtigt für 48 Stunden zum Besuch von Angehörigen in einem Senioren- oder Pflegeheim, sagt Diestelhorst. Das sei gerade jetzt vor den Ostertagen für viele Menschen interessant. Das Testzentrum befindet sich direkt neben der Rats-Apotheke im Alten Amtsgericht, Mindener Straße 16, in Petershagen. Die Begrenzung auf einen kostenlosen Test pro Woche sei aufgehoben worden.

Was bedeutet ein negatives Testergebnis? Der Antigen-Schnelltest schließt eine Infektion mit Sars-CoV2 nicht aus, sondern ist eine Momentaufnahme für rund 24 Stunden. Ein negatives Testergebnis bedeutet, dass eine Person mit größter Wahrscheinlichkeit für diesen Zeitraum nicht ansteckend ist. Dennoch sollten die bekannten AHA-L+A-Regeln (Abstand, Hygienemaßnahmen, Alltagsmaske, Lüften, Corona-Warn-App) eingehalten werden. Beim Auftreten von Erkältungssymptomen, Fieber, Durchfall oder Erbrechen sollten Personen sich isolieren und ihren Hausarzt oder die 116 117 informieren, um einen PCR-Test vornehmen zu lassen.

Was bedeutet ein positives Testergebnis? „Ein positives Ergebnis im Antigen-Schnelltest müssen wir gemäß Infektionsschutzgesetz an das Gesundheitsamt melden“, so der Pharmazeut. „Jeder, der ein positives Ergebnis im Schnelltest erhält, muss sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben.“ Ein Anruf beim Hausarzt oder unter der Rufnummer 116 117 sei notwendig, um das positive Ergebnis mit einem PCR-Test bestätigen zu lassen.

Gerne unterstütze er mit seinem Angebot die großflächige Teststrategie der Bundesregierung, so Diestelhorst weiter. Es könne dabei helfen, versteckte Fälle zu entdecken – denn wer Symptome einer Corona-Erkrankung hat, sei rund zwei Tage vorher schon infektiös. Der Apotheker sucht Verstärkung für das Team im Testzentrum. Interessierte können sich bei ihm melden.

„Bis Ostern sind wir schon voll mit Terminen“, sagt eine Mitarbeiterin aus Friedewalde. Seit dem 23. März bietet Apothekerin Sonja Niemann dort die Möglichkeit der Testung an. Termine können nur innerhalb von sieben Tagen gebucht werden, heißt es. Die Zeiten sind Montag bis Freitag 8.30 bis 11.30, Freitag 15 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 12 Uhr. Termine können auf der Internetseite unter www.apotheke-friedewalde.de oder telefonisch unter (0 57 04) 15 15 vereinbart werden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen