Radweg zwischen Wasserstraße und Schlüsselburg geplant Petershagen (hy). Der Infrastrukturausschuss hat sich einstimmig für den Neubau eines Radweges an der K 1 von Wasserstraße nach Schlüsselburg ausgesprochen. Hintergrund war ein Antrag der CDU. Die Verwaltung wird sich nun mit dem Kreis Minden-Lübbecke in Verbindung setzen, damit das Projekt bald realisiert werden kann – und auch, um mögliche Fördermittel zu beantragen. Das Teilstück der K1 (Brückenweg) in Wasserstraße von der Abfahrt der B 482 bis zum Ortseingang Schlüsselburg sei verkehrstechnisch stark frequentiert, sagt Fraktionsvorsitzender Hermann Humcke in der Begründung. Die Kinder aus Wasserstraße nutzten den Weg, um zur Schulbushaltestelle an der ehemaligen Grundschule zu gelangen – zur Zeit neben dem fließenden Verkehr auf der Hauptstraße. Fußgänger und Radfahrer seien aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Auto- und Lkw-Verkehr permanent gefährdet. Neben dem Aspekt der Verkehrssicherheit gebe es aber auch den des Tourismus. Die Strecke liegt an der LandArt-Route, der Mühlenroute, der Storchen- und Weserlandroute sowie am Pilgerpfad Sigwardsweg. Die kürzlich fertig gestellte Radwegverbindung vom niedersächsischen Leese nach Wasserstraße (das MT berichtete) könne damit sinnvoll ergänzt werden. Ein Radweg sei „immer eine gute Sache“, kommentierte Jessica König (CDU) – zumal es um mehr Sicherheit für einen Schulweg gehe. Auch SPD-Fraktionsvorsitzender Friedrich Lange sprach sich für den Antrag aus. Die Sozialdemokraten wünschen sich darüber hinaus auch ein Rahmenprogramm für den Radwegebau, sagte er.

Radweg zwischen Wasserstraße und Schlüsselburg geplant

Petershagen (hy). Der Infrastrukturausschuss hat sich einstimmig für den Neubau eines Radweges an der K 1 von Wasserstraße nach Schlüsselburg ausgesprochen. Hintergrund war ein Antrag der CDU. Die Verwaltung wird sich nun mit dem Kreis Minden-Lübbecke in Verbindung setzen, damit das Projekt bald realisiert werden kann – und auch, um mögliche Fördermittel zu beantragen.

Das Teilstück der Kreisstraße 1 wird viel befahren. Foto: Ulrich Westermann - © wes
Das Teilstück der Kreisstraße 1 wird viel befahren. Foto: Ulrich Westermann - © wes

Das Teilstück der K1 (Brückenweg) in Wasserstraße von der Abfahrt der B 482 bis zum Ortseingang Schlüsselburg sei verkehrstechnisch stark frequentiert, sagt Fraktionsvorsitzender Hermann Humcke in der Begründung. Die Kinder aus Wasserstraße nutzten den Weg, um zur Schulbushaltestelle an der ehemaligen Grundschule zu gelangen – zur Zeit neben dem fließenden Verkehr auf der Hauptstraße. Fußgänger und Radfahrer seien aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Auto- und Lkw-Verkehr permanent gefährdet.

Neben dem Aspekt der Verkehrssicherheit gebe es aber auch den des Tourismus. Die Strecke liegt an der LandArt-Route, der Mühlenroute, der Storchen- und Weserlandroute sowie am Pilgerpfad Sigwardsweg. Die kürzlich fertig gestellte Radwegverbindung vom niedersächsischen Leese nach Wasserstraße (das MT berichtete) könne damit sinnvoll ergänzt werden. Ein Radweg sei „immer eine gute Sache“, kommentierte Jessica König (CDU) – zumal es um mehr Sicherheit für einen Schulweg gehe.

Auch SPD-Fraktionsvorsitzender Friedrich Lange sprach sich für den Antrag aus. Die Sozialdemokraten wünschen sich darüber hinaus auch ein Rahmenprogramm für den Radwegebau, sagte er.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen