Neue Schilder für Händler auf dem Lahder Wochenmarkt Ideen und Kritik an die richtige Adresse wenden / Hoher Anteil an Stammkunden / Neue Verordnung in Kraft Petershagen-Lahde (Wes). Seit zwei Jahren findet jeden Dienstag von 14 bis 18 Uhr auf dem Bismarckplatz in Lahde ein Wochenmarkt statt. Für Organisation und Ablauf ist die Deutsche Marktgilde eG zuständig. Großer Wert wird auf den guten Kontakt zu den Kunden und Händlern gelegt. Den "direkten Draht" bietet nun eine kostenlose Hotline, über die jeder Anrufer Verbindung mit der Deutschen Marktgilde aufnehmen kann. Neue Ideen oder auch Kritik müssen keine großen Umwege mehr nehmen, sondern können jetzt sofort an der richtigen Adresse geäußert werden.Auf den Schildern, die der Leiter der Niederlassung Nord, Kay Even, und Marktmeister Helmut Heidorn den Händlern auf dem Bismarckplatz überreichten, ist die Rufnummer groß aufgedruckt. Das Motto dazu heißt: "Unser Wochenmarkt - Einkaufen von Mensch zu Mensch. Unzufrieden, Fragen, Anregungen? Ihre kostenlose Wege zur DMG: Telefon (08 00) 5 89 01 40. Oder mailen Sie uns: info@marktgilde.de".Der Markt in Lahde hat einen hohen Anteil an Stammkunden. Vertreten seien alle Generationen. "Die älteren Menschen bilden die größte Gruppe. Insgesamt hat sich der Wochenmarkt auf dem Bismarckplatz auf einem guten Niveau eingependelt", war von Kay Even zu erfahren.Er sagte, dass Händler und Kunden der Motor der Marktgilde seien. Mit der Einrichtung der Hotline, die direkt zur Zentrale führe, biete die als Genossenschaft geführte Marktgilde einen neuen Service, der bisher primär aus dem Qualitätsmanagement größerer Industrie- und Dienstleistungsbetriebe bekannt sei."Die Markthändler stehen in einem starken Wettbewerb. Deswegen sind wir immer auf der Suche nach Verbesserungen", machte Even deutlich. Die Verantwortlichen der Marktgilde hofften, dass von der neuen Kommunikationsmöglichkeit reger Gebrauch gemacht werde. So erfahre man schnellstens, wo der Schuh drücke, was gut und was weniger gut funktioniere, unterstrich der Leiter der Niederlassung Nord.Zudem wies er auf die neue Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung hin, die im Juni in Kraft getreten sei. Darin werde europaweit geregelt, dass und wie Händler Informationen zu ihrer Firma immer parat haben und zur Verfügung stellen müssten. "Wir haben im Internet ein Infoportal eingerichtet. Damit wollen wir den Markthändlern helfen, diese neuen bürokratischen Hürden möglichst problemlos zu nehmen. Seit Kurzem ist die Adresse www.infoportal-markthandel.de online", sagte Even.Marktmeister Helmut Heidorn wies auf das Angebot des Lahder Wochenmarktes mit Textilien, Wurst, Fleisch, Fisch, Teigwaren, Käsesorten, Obst und Gemüse hin. Der Standort auf einem Teil des Bismarckplatzes sei optimal. "Einige Händler sind von Anfang an dabei. Wir machen keine Sommerpause. Jeden Dienstagnachmittag sind wir hier", sagte Heidorn.

Neue Schilder für Händler auf dem Lahder Wochenmarkt

Petershagen-Lahde (Wes). Seit zwei Jahren findet jeden Dienstag von 14 bis 18 Uhr auf dem Bismarckplatz in Lahde ein Wochenmarkt statt. Für Organisation und Ablauf ist die Deutsche Marktgilde eG zuständig.

Der Leiter der Niederlassung Nord der Deutschen Marktgilde, Kay Even (links), und Marktmeister Helmut Heidorn (rechts) überreichten den Wochenmarkthändlern auf dem Bismarckplatz in Lahde die neuen Schilder. - © Foto: Ulrich Westermann
Der Leiter der Niederlassung Nord der Deutschen Marktgilde, Kay Even (links), und Marktmeister Helmut Heidorn (rechts) überreichten den Wochenmarkthändlern auf dem Bismarckplatz in Lahde die neuen Schilder. - © Foto: Ulrich Westermann

Großer Wert wird auf den guten Kontakt zu den Kunden und Händlern gelegt. Den "direkten Draht" bietet nun eine kostenlose Hotline, über die jeder Anrufer Verbindung mit der Deutschen Marktgilde aufnehmen kann. Neue Ideen oder auch Kritik müssen keine großen Umwege mehr nehmen, sondern können jetzt sofort an der richtigen Adresse geäußert werden.

Auf den Schildern, die der Leiter der Niederlassung Nord, Kay Even, und Marktmeister Helmut Heidorn den Händlern auf dem Bismarckplatz überreichten, ist die Rufnummer groß aufgedruckt. Das Motto dazu heißt: "Unser Wochenmarkt - Einkaufen von Mensch zu Mensch. Unzufrieden, Fragen, Anregungen? Ihre kostenlose Wege zur DMG: Telefon (08 00) 5 89 01 40. Oder mailen Sie uns: info@marktgilde.de".

Der Markt in Lahde hat einen hohen Anteil an Stammkunden. Vertreten seien alle Generationen. "Die älteren Menschen bilden die größte Gruppe. Insgesamt hat sich der Wochenmarkt auf dem Bismarckplatz auf einem guten Niveau eingependelt", war von Kay Even zu erfahren.

Er sagte, dass Händler und Kunden der Motor der Marktgilde seien. Mit der Einrichtung der Hotline, die direkt zur Zentrale führe, biete die als Genossenschaft geführte Marktgilde einen neuen Service, der bisher primär aus dem Qualitätsmanagement größerer Industrie- und Dienstleistungsbetriebe bekannt sei.

"Die Markthändler stehen in einem starken Wettbewerb. Deswegen sind wir immer auf der Suche nach Verbesserungen", machte Even deutlich. Die Verantwortlichen der Marktgilde hofften, dass von der neuen Kommunikationsmöglichkeit reger Gebrauch gemacht werde. So erfahre man schnellstens, wo der Schuh drücke, was gut und was weniger gut funktioniere, unterstrich der Leiter der Niederlassung Nord.

Zudem wies er auf die neue Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung hin, die im Juni in Kraft getreten sei. Darin werde europaweit geregelt, dass und wie Händler Informationen zu ihrer Firma immer parat haben und zur Verfügung stellen müssten. "Wir haben im Internet ein Infoportal eingerichtet. Damit wollen wir den Markthändlern helfen, diese neuen bürokratischen Hürden möglichst problemlos zu nehmen. Seit Kurzem ist die Adresse www.infoportal-markthandel.de online", sagte Even.

Marktmeister Helmut Heidorn wies auf das Angebot des Lahder Wochenmarktes mit Textilien, Wurst, Fleisch, Fisch, Teigwaren, Käsesorten, Obst und Gemüse hin. Der Standort auf einem Teil des Bismarckplatzes sei optimal. "Einige Händler sind von Anfang an dabei. Wir machen keine Sommerpause. Jeden Dienstagnachmittag sind wir hier", sagte Heidorn.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.