Nestschaukel für Ilser Spielplatz ein Treffpunkt für Jung und Alt Petershagen-Ilse (Wes). Der Spielplatz am Ilser Brink erfreut sich großer Beliebtheit. Während die Kinder die Geräte nutzen, machen es sich die Erwachsenen auf den Sitzbänken bequem. Um die Qualität der Freizeitanlage zu erhalten, wurden Neugestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Beteiligt waren Stadt Petershagen und Kulturgemeinschaft. "Zu den Arbeiten der Stadt gehörte es, eine Vogelnestschaukel aufzustellen und ein Kiesbett als Fallschutz anzulegen. An der Finanzierung von 1000 Euro hat sich auch die Kulturgemeinschaft beteiligt", berichtete Ortsbürgermeister Friedrich Teikemeier.Ein weiteres Arbeitsfeld war die Sitzgelegenheit mit Überdachung. Horst Büschking, Horst Peek, Günter Reinkensmeier und Stefan Berg packten ihr Werkzeug aus. Sie nutzten den Betonunterbau für eine neue Sitzfläche aus Holz. Das alte Rundholz wurde durch ein Metallrohr ersetzt, auf das das achteckige Dach mit neuer Teerpappe kam."Gut angenommen wird auch die Seilbahn. Diese Anlage haben Kulturgemeinschaft und Stadt bereits vor zwei Jahren instand gesetzt", wusste Friedrich Teikemeier. Auswärtige Gruppen legten auf dem Spielplatz eine Rast ein. Dazu gehörten Radwanderer, Schulklassen und Kindergärten. Einen Teil der Fläche nutze das Bürgerbataillon als Antreteplatz, so Teikemeier.Der Ilser Spielplatz hat eine außergewöhnliche Geschichte. Anfang der 1950er-Jahre waren dort zwei Sandkuhlen, eine für Ilse, die andere für Ilserheide. Nach der Nutzung als Abgrabungsfläche wurde von den Einwohnern dann in Eigenleistung ein Spielplatz angelegt.

Nestschaukel für Ilser

Petershagen-Ilse (Wes). Der Spielplatz am Ilser Brink erfreut sich großer Beliebtheit. Während die Kinder die Geräte nutzen, machen es sich die Erwachsenen auf den Sitzbänken bequem.

Der Ilser Kinderspielplatz erfreut sich großer Beliebtheit. Die neueste Attraktion ist eine Nestschaukel. Die Sitzbank mit Überdachung in Pilzform ist saniert worden. - © Foto: Westermann
Der Ilser Kinderspielplatz erfreut sich großer Beliebtheit. Die neueste Attraktion ist eine Nestschaukel. Die Sitzbank mit Überdachung in Pilzform ist saniert worden. - © Foto: Westermann

Um die Qualität der Freizeitanlage zu erhalten, wurden Neugestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen durchgeführt. Beteiligt waren Stadt Petershagen und Kulturgemeinschaft. "Zu den Arbeiten der Stadt gehörte es, eine Vogelnestschaukel aufzustellen und ein Kiesbett als Fallschutz anzulegen. An der Finanzierung von 1000 Euro hat sich auch die Kulturgemeinschaft beteiligt", berichtete Ortsbürgermeister Friedrich Teikemeier.

Ein weiteres Arbeitsfeld war die Sitzgelegenheit mit Überdachung. Horst Büschking, Horst Peek, Günter Reinkensmeier und Stefan Berg packten ihr Werkzeug aus. Sie nutzten den Betonunterbau für eine neue Sitzfläche aus Holz. Das alte Rundholz wurde durch ein Metallrohr ersetzt, auf das das achteckige Dach mit neuer Teerpappe kam.

"Gut angenommen wird auch die Seilbahn. Diese Anlage haben Kulturgemeinschaft und Stadt bereits vor zwei Jahren instand gesetzt", wusste Friedrich Teikemeier. Auswärtige Gruppen legten auf dem Spielplatz eine Rast ein. Dazu gehörten Radwanderer, Schulklassen und Kindergärten. Einen Teil der Fläche nutze das Bürgerbataillon als Antreteplatz, so Teikemeier.

Der Ilser Spielplatz hat eine außergewöhnliche Geschichte. Anfang der 1950er-Jahre waren dort zwei Sandkuhlen, eine für Ilse, die andere für Ilserheide. Nach der Nutzung als Abgrabungsfläche wurde von den Einwohnern dann in Eigenleistung ein Spielplatz angelegt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen