Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß Jan Henning Rogge Petershagen-Jössen. Bei einem schweren Unfall auf der B 482 ist am Samstagabend gegen 18.30 Uhr ein Motorradfahrer gestorben. Wie die Polizei berichtet, war der 58-jährige Mann aus Petershagen bei einem Überholmanöver frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug gefahren. Der Motorradfahrer war in Fahrtrichtung Norden unterwegs, als er etwa auf halber Strecke zwischen Jössen und Windheim zum Überholen ansetzte. Der ihm entgegenkommende 50-jährige Mercedesfahrer aus Petershagen konnte den Unfall trotz einer Vollbremsung nicht verhindern. Der Motorradfahrer stürzte durch die Wucht des Aufpralls über die Leitplanke auf den Radweg, wo er schwer verletzt liegen blieb. Die Besatzung eines Streifenwagens, die einige Fahrzeuge hinter dem Motorradfahrer unterwegs war, versuchte den Mann zu reanimieren. Die Beamten konnten dem Mann jedoch ebenso wenig helfen wie die Besatzung eines Rettungswagens aus Lahde und ein Notarzt, die wenig später eintrafen. Der Fahrer des Mercedes verletzte sich leicht, am Auto entstand Totalschaden. Die Straße musste zur Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Der Fahrer des Mercedes konnte den Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung nicht verhindern. © Jan Henning Rogge

Petershagen-Jössen. Bei einem schweren Unfall auf der B 482 ist am Samstagabend gegen 18.30 Uhr ein Motorradfahrer gestorben. Wie die Polizei berichtet, war der 58-jährige Mann aus Petershagen bei einem Überholmanöver frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug gefahren.

Der Motorradfahrer war in Fahrtrichtung Norden unterwegs, als er etwa auf halber Strecke zwischen Jössen und Windheim zum Überholen ansetzte. Der ihm entgegenkommende 50-jährige Mercedesfahrer aus Petershagen konnte den Unfall trotz einer Vollbremsung nicht verhindern. Der Motorradfahrer stürzte durch die Wucht des Aufpralls über die Leitplanke auf den Radweg, wo er schwer verletzt liegen blieb.

Der Fahrer des Motorrades war in Fahrtrichtung Windheim unterwegs und hatte offenbar den Gegenverkehr übersehen. - © Jan Henning Rogge
Der Fahrer des Motorrades war in Fahrtrichtung Windheim unterwegs und hatte offenbar den Gegenverkehr übersehen. - © Jan Henning Rogge

Die Besatzung eines Streifenwagens, die einige Fahrzeuge hinter dem Motorradfahrer unterwegs war, versuchte den Mann zu reanimieren. Die Beamten konnten dem Mann jedoch ebenso wenig helfen wie die Besatzung eines Rettungswagens aus Lahde und ein Notarzt, die wenig später eintrafen.

Der Fahrer des Mercedes verletzte sich leicht, am Auto entstand Totalschaden. Die Straße musste zur Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen