Kleine Musiker ganz groß Petershagen (Wes). Die Kinder der Musikalischen Früherziehung und Grundausbildung der Musikschule Petershagengaben kürzlich ein kleines Konzert in der Hauptschule. Die Leitung hatte Musikschullehrerin Regina Janzen. Beifall vom Publikum gab es für Gesang, Tanz, Instrumentalmusik und ein Lesestück, das mit Blockflötenklängen umrahmt wurde. Den Anfang machten 20 Kinder der Musikalischen Früherziehung. In ihrem Programm ging es um kleine und große graue Tiere. Nach einem Elefantentanz stimmten die Jungen und Mädchen das Lied „Was macht die Maus im Sommer?“ an. Weitere Programmpunkte waren das Mitspielstück „Elefanten und Mäuse“ und ein Rap. Danach waren 30 Kinder der musikalischen Grundausbildung aus Frille, Lahde und Windheim an der Reihe. Verstärkt wurden sie von der Blockflötengruppe. Zudem standen einige Schüler der einjährigen Grundausbildung auf der Bühne. Bei den Darbietungen drehte sich alles um bunte Vögel. Im ersten Lied ging es um Jimba, einen Papagei. Der Gesang wurde mit Schlaginstrumenten begleitet. Zudem erklang ein Kanon über den „Lachenden Hans“. Die Aufführung „Die Vögel singen mit“ hatte die Grundausbildung eingeübt. Allerdings gab es auch Vögel, die krächzten oder ihren Schnabel zum Klappern benutzten. Die Flötengruppe unterhielt das Publikum mit dem Musikstück „Canarie“ von Joachim van der Hove. Nachdem Sophia die Geschichte „Die bunten Vögel“ vorgelesen hatte, trugen die Flötenkinder ihre Version zu diesem Thema vor. Den Abschluss bildete ein kleines Stück aus der Oper „Die Zauberflöte“ von Mozart. Nachdem der letzte Ton verklungen war, ehrte Regina Janzen die Sieger des Luftballonwettbewerbs, der beim Sommerfest der Musikschule gestartet wurde. Insgesamt wurden die sieben Karten zurückgeschickt. Die weiteste Luftreise endete auf einem Kartoffelfeld in Hult (Schweden). Im zweiten Teil des Nachmittages stellten die Lehrerinnen und Lehrer die Vielfalt in der Musikschule Petershagen vor.

Kleine Musiker ganz groß

Petershagen (Wes). Die Kinder der Musikalischen Früherziehung und Grundausbildung der Musikschule Petershagengaben kürzlich ein kleines Konzert in der Hauptschule. Die Leitung hatte Musikschullehrerin Regina Janzen. Beifall vom Publikum gab es für Gesang, Tanz, Instrumentalmusik und ein Lesestück, das mit Blockflötenklängen umrahmt wurde.

Den Anfang machten 20 Kinder der Musikalischen Früherziehung. In ihrem Programm ging es um kleine und große graue Tiere.

Nach einem Elefantentanz stimmten die Jungen und Mädchen das Lied „Was macht die Maus im Sommer?“ an. Weitere Programmpunkte waren das Mitspielstück „Elefanten und Mäuse“ und ein Rap. Danach waren 30 Kinder der musikalischen Grundausbildung aus Frille, Lahde und Windheim an der Reihe. Verstärkt wurden sie von der Blockflötengruppe. Zudem standen einige Schüler der einjährigen Grundausbildung auf der Bühne. Bei den Darbietungen drehte sich alles um bunte Vögel.

Im ersten Lied ging es um Jimba, einen Papagei. Der Gesang wurde mit Schlaginstrumenten begleitet. Zudem erklang ein Kanon über den „Lachenden Hans“. Die Aufführung „Die Vögel singen mit“ hatte die Grundausbildung eingeübt. Allerdings gab es auch Vögel, die krächzten oder ihren Schnabel zum Klappern benutzten.

Hochkonzentriert: Schüler und Schülerinnen der Musikschule Petershagen schlugen ihre Triangel gekonnt. Foto: Ulrich Westermann - © wes
Hochkonzentriert: Schüler und Schülerinnen der Musikschule Petershagen schlugen ihre Triangel gekonnt. Foto: Ulrich Westermann - © wes

Die Flötengruppe unterhielt das Publikum mit dem Musikstück „Canarie“ von Joachim van der Hove. Nachdem Sophia die Geschichte „Die bunten Vögel“ vorgelesen hatte, trugen die Flötenkinder ihre Version zu diesem Thema vor. Den Abschluss bildete ein kleines Stück aus der Oper „Die Zauberflöte“ von Mozart.

Nachdem der letzte Ton verklungen war, ehrte Regina Janzen die Sieger des Luftballonwettbewerbs, der beim Sommerfest der Musikschule gestartet wurde. Insgesamt wurden die sieben Karten zurückgeschickt. Die weiteste Luftreise endete auf einem Kartoffelfeld in Hult (Schweden). Im zweiten Teil des Nachmittages stellten die Lehrerinnen und Lehrer die Vielfalt in der Musikschule Petershagen vor.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen