ABO
Hubschrauber über Windheim gesichtet: Zwei Vermisstensuchen beschäftigen Polizei Petershagen-Windheim/Espelkamp (mt/ps). Die fast zeitgleiche Suche nach zwei vermissten Personen in Espelkamp und Petershagen hat am Sonntagabend und in der Nacht die Polizei im Kreis Minden Lübbecke beschäftigt. Wie die Beamten mitteilen, nahm die Suche in beiden Fällen, in der auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, ein glückliches Ende. Zunächst meldeten sich am frühen Sonntagabend Verantwortliche einer Einrichtung aus Espelkamp bei der Polizei und berichteten den Beamten der Leitstelle, dass sie einen 65-jährigen Mann vermissen würden. Da dieser offenbar an Demenz erkrankt war, leiteten die Beamten umfangreiche Suchmaßnahmen ein. So wurden mehrere Streifenwagenbesatzungen nach Espelkamp beordert und in der Folge eine Polizeihubschrauberbesatzung aus Dortmund zur Unterstützung angefordert. Zudem kam im weiteren Verlauf ein Suchhund zum Einsatz. Letztlich fand sich aber keine Spur des Mannes. Dies änderte sich erst am Montagmorgen, als Anwohner an der B239 in Espelkamp der Polizeileitstelle mitteilten, dass dort eine Person zu Fuß unterwegs sei, dessen Verhalten ihnen merkwürdig erschien. Eine Streifenwagenbesatzung konnte wenig später die Person antreffen, bei der sich um den Gesuchten handelte. In Windheim hatten sich Angehörige ebenfalls am Sonntagabend an die Polizei gewandt, die sich Sorgen um eine 60-jährige Frau machten. Da sich Hinweise auf einen möglichen Aufenthalt im Bereich des Schleusenkanals ergaben, kamen hier neben dem Polizeihubschrauber auch Beamte der Wasserschutzpolizei zum Einsatz. Im Laufe der Nacht meldete sich die Gesuchte schließlich und konnte unversehrt in Obhut genommen werden.
Anzeige Werbung

Hubschrauber über Windheim gesichtet: Zwei Vermisstensuchen beschäftigen Polizei

Nicht nur in Windheim kreiste ein Polizeihubschrauber, sondern auch in Espelkamp. Beide Vermisstensuchen nahmen ein glückliches Ende. Foto: © MT-Archiv

Petershagen-Windheim/Espelkamp (mt/ps). Die fast zeitgleiche Suche nach zwei vermissten Personen in Espelkamp und Petershagen hat am Sonntagabend und in der Nacht die Polizei im Kreis Minden Lübbecke beschäftigt. Wie die Beamten mitteilen, nahm die Suche in beiden Fällen, in der auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, ein glückliches Ende.

Zunächst meldeten sich am frühen Sonntagabend Verantwortliche einer Einrichtung aus Espelkamp bei der Polizei und berichteten den Beamten der Leitstelle, dass sie einen 65-jährigen Mann vermissen würden. Da dieser offenbar an Demenz erkrankt war, leiteten die Beamten umfangreiche Suchmaßnahmen ein. So wurden mehrere Streifenwagenbesatzungen nach Espelkamp beordert und in der Folge eine Polizeihubschrauberbesatzung aus Dortmund zur Unterstützung angefordert. Zudem kam im weiteren Verlauf ein Suchhund zum Einsatz. Letztlich fand sich aber keine Spur des Mannes.

Dies änderte sich erst am Montagmorgen, als Anwohner an der B239 in Espelkamp der Polizeileitstelle mitteilten, dass dort eine Person zu Fuß unterwegs sei, dessen Verhalten ihnen merkwürdig erschien. Eine Streifenwagenbesatzung konnte wenig später die Person antreffen, bei der sich um den Gesuchten handelte.

In Windheim hatten sich Angehörige ebenfalls am Sonntagabend an die Polizei gewandt, die sich Sorgen um eine 60-jährige Frau machten. Da sich Hinweise auf einen möglichen Aufenthalt im Bereich des Schleusenkanals ergaben, kamen hier neben dem Polizeihubschrauber auch Beamte der Wasserschutzpolizei zum Einsatz. Im Laufe der Nacht meldete sich die Gesuchte schließlich und konnte unversehrt in Obhut genommen werden.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche