Geistliche Impulse aus der Corona-Schutzhütte Petershagen-Bierde (mt/hy). Erst lebendige Krippe, jetzt Corona-Schutzhütte: Es gibt eine neue Anlaufstation am Martin-Luther-Haus in Bierde. In der Advents- und Weihnachtszeit fanden Interessierte dort jede Woche einen neuen Gedankenimpuls und eine Aktion dazu, erklärt Pfarrer Matthias Rohlfing. So konnte man zum Beispiel einen Vers aus der Weihnachtsgeschichte abschreiben oder auch einen zerbrochenen Krug zusammenkleben (Stichwort: Jesus, der „Heil-and“). Im neuen Jahr wurde die Corona-Schutzhütte daraus. Sie bietet nicht nur vor dem Wetter Schutz, sondern gibt den Gästen etwas an die Hand, damit sie geschützt durch das neue Jahr gehen können. Alles in der Hütte dreht sich jetzt um die Jahreslosung: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist“ (Lukas 6,36). Texte weisen auf die „Sieben Werke der Barmherzigkeit“ der christlichen Tradition hin. Auf einem großen roten Herz können Besucher ein paar Worte hinterlassen, die ausdrücken, wo sie selbst barmherzig sein möchten. Und sie können nachdenken, Impulse bekommen, beten. Begleitet werden die Aktionen von Video-Andachten auf der Homepage der Kirchengemeinde unter www.kirchengemeinde-lahde.de. Solange keine Präsenzgottesdienste stattfinden können, bleibt diese Anlaufstation (Im Dorf 41) erhalten, verspricht Rohlfing.

Geistliche Impulse aus der Corona-Schutzhütte

Pfarrer Matthias Rohlfing sendet eine Videobotschaft aus der Schutzhütte. Foto: privat © Privat

Petershagen-Bierde (mt/hy). Erst lebendige Krippe, jetzt Corona-Schutzhütte: Es gibt eine neue Anlaufstation am Martin-Luther-Haus in Bierde.

In der Advents- und Weihnachtszeit fanden Interessierte dort jede Woche einen neuen Gedankenimpuls und eine Aktion dazu, erklärt Pfarrer Matthias Rohlfing. So konnte man zum Beispiel einen Vers aus der Weihnachtsgeschichte abschreiben oder auch einen zerbrochenen Krug zusammenkleben (Stichwort: Jesus, der „Heil-and“).

Im neuen Jahr wurde die Corona-Schutzhütte daraus. Sie bietet nicht nur vor dem Wetter Schutz, sondern gibt den Gästen etwas an die Hand, damit sie geschützt durch das neue Jahr gehen können. Alles in der Hütte dreht sich jetzt um die Jahreslosung: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist“ (Lukas 6,36). Texte weisen auf die „Sieben Werke der Barmherzigkeit“ der christlichen Tradition hin. Auf einem großen roten Herz können Besucher ein paar Worte hinterlassen, die ausdrücken, wo sie selbst barmherzig sein möchten. Und sie können nachdenken, Impulse bekommen, beten.

Begleitet werden die Aktionen von Video-Andachten auf der Homepage der Kirchengemeinde unter www.kirchengemeinde-lahde.de.

Solange keine Präsenzgottesdienste stattfinden können, bleibt diese Anlaufstation (Im Dorf 41) erhalten, verspricht Rohlfing.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen