City-Talent in Petershagen: 20 von 35 Acts im Halbfinale Petershagen (mt/plö). „Heute kann man viel gewinnen, aber auch einiges verlieren.“ So begrüßte Oliver Rohlfing, der zusammen mit Louis Halfbrodt das City-Talent moderiert, die Viertelfinalisten der fünften Staffel des City Talents. Erstmals wurde dafür Petershagen als Austragungsort ausgewählt. 20 von 35 Acts haben es ins Halbfinale geschafft, darunter die Tanzcrew Illusion aus Lahde.. Drei Gruppen bekamen die Goldenen Buzzer von der Jury und haben damit direkt das Ticket für das Finale erhalten. Den Anfang machte Chefjuror Costa Makrogiannis, der sich für die Tänzerin Melinda Piewitt aus Lübbecke entschied. „Melinda verkörpert aus meiner Sicht die perfekte Finalistin. Sie ist talentiert, kreativ und sehr sozial.“ Silke Weber buzzerte die T.D.I.C. Crew aus Rinteln direkt ins Finale. „Das starke Gesamtbild auf der Bühne hat mich überzeugt.“ Jurymitglied und The Voice of Germany-Halbfinalist Rene Nocon entschied sich für Jean Wall aus Hameln. Weiter geht es für die übrigen Kandidaten im November mit dem Halbfinale. 14 Teilnehmer schaffen es dann ins große Finale im Februar 2022 im Theater Espelkamp. Dem Gewinner des City Talents winken 5.000 Euro Preisgeld und ein Marketingpaket vom Mindener Label Deejay Inzölmi Entertainment.

City-Talent in Petershagen: 20 von 35 Acts im Halbfinale

Sängerin Lillith aus Minden schafft es ins Halbfinale. Foto: privat © pr

Petershagen (mt/plö). „Heute kann man viel gewinnen, aber auch einiges verlieren.“ So begrüßte Oliver Rohlfing, der zusammen mit Louis Halfbrodt das City-Talent moderiert, die Viertelfinalisten der fünften Staffel des City Talents. Erstmals wurde dafür Petershagen als Austragungsort ausgewählt.

20 von 35 Acts haben es ins Halbfinale geschafft, darunter die Tanzcrew Illusion aus Lahde.. Drei Gruppen bekamen die Goldenen Buzzer von der Jury und haben damit direkt das Ticket für das Finale erhalten. Den Anfang machte Chefjuror Costa Makrogiannis, der sich für die Tänzerin Melinda Piewitt aus Lübbecke entschied. „Melinda verkörpert aus meiner Sicht die perfekte Finalistin. Sie ist talentiert, kreativ und sehr sozial.“ Silke Weber buzzerte die T.D.I.C. Crew aus Rinteln direkt ins Finale. „Das starke Gesamtbild auf der Bühne hat mich überzeugt.“ Jurymitglied und The Voice of Germany-Halbfinalist Rene Nocon entschied sich für Jean Wall aus Hameln.

Weiter geht es für die übrigen Kandidaten im November mit dem Halbfinale. 14 Teilnehmer schaffen es dann ins große Finale im Februar 2022 im Theater Espelkamp. Dem Gewinner des City Talents winken 5.000 Euro Preisgeld und ein Marketingpaket vom Mindener Label Deejay Inzölmi Entertainment.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen