Update zum Einsatz in der Friedewalder Straße: Feuerwehr hat Brand gelöscht Lea Oetjen,Leonie Meyer Petershagen. Die Feuerwehr ist am Vormittag zu einem Brand in der Friedewalder Straße in Petershagen alarmiert worden. Aus diesem Grund waren auch gegen 9 Uhr die Sirenen zu hören. Ersten Informationen der Leitstelle zufolge hat es auf dem Gelände von Maschinenbau Frost gebrannt. Laut MT-Informationen von vor Ort hatten Eisenspäne Feuer gefangen. Die Einsatzkräfte haben den kleineren Brand schnell unter Kontrolle bekommen. Auf MT-Nachfrage bestätigt auch Frost-Geschäftsführer Jens Lütkemann, dass es auf dem Gelände einen Brand gab. „Der Schreck war groß – glücklicherweise ist niemand der Mitarbeiter zu Schaden gekommen.“ In einem Schweißroboter habe sich in einem geschlossenen Bereich der Brand entwickelt. Nach seinen Angaben entstand durch das Feuer eine starke dunkle Rauchwolke. „Die Feuerwehr konnte den Brand aber schnell löschen.“

Update zum Einsatz in der Friedewalder Straße: Feuerwehr hat Brand gelöscht

In Friedewalde hat es heute Vormittag auf dem Gelände von Frost Maschinenbau gebrannt. © Alex Lehn

Petershagen. Die Feuerwehr ist am Vormittag zu einem Brand in der Friedewalder Straße in Petershagen alarmiert worden. Aus diesem Grund waren auch gegen 9 Uhr die Sirenen zu hören. Ersten Informationen der Leitstelle zufolge hat es auf dem Gelände von Maschinenbau Frost gebrannt. Laut MT-Informationen von vor Ort hatten Eisenspäne Feuer gefangen. Die Einsatzkräfte haben den kleineren Brand schnell unter Kontrolle bekommen.

Auf MT-Nachfrage bestätigt auch Frost-Geschäftsführer Jens Lütkemann, dass es auf dem Gelände einen Brand gab. „Der Schreck war groß – glücklicherweise ist niemand der Mitarbeiter zu Schaden gekommen.“ In einem Schweißroboter habe sich in einem geschlossenen Bereich der Brand entwickelt. Nach seinen Angaben entstand durch das Feuer eine starke dunkle Rauchwolke. „Die Feuerwehr konnte den Brand aber schnell löschen.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen