Blueslegende Franck Goldwasser zu Gast im Windheim No2 Petershagen-Windheim(mt/hy). Der aus Frankreich stammende US-Amerikaner Franck L. Goldwasser beschließt am Sonntag, 12. Dezember, 16 Uhr, mit seinem Auftritt die Bluessaison in diesem Jahr im Haus Windheim No2. Europäischen Bluesfans ist er längst ein Begriff. Zwar war er an zahlreichen Studioprojekten anderer Künstler beteiligt, doch für einen Musiker seines Könnens erscheinen lediglich acht Alben unter eigenem Namen (bzw. unter Paris Slim) – angesichts einer 40-jährigen Karriere vergleichsweise wenig. Die Plattenfirma Bear Family Records bezeichnet ihn gar als einen stets unterschätzten Bluesmusiker. In Paris geboren und seit fast 40 Jahren in Kalifornien lebend hat der renommierte Gitarrist und Sänger nicht nur seine eigenen Bands, sondern ist auch ein angesagter Sideman, der unter anderem mit Sonny Rhodes, Jimmy McCracklin, Rick Estrin, Charlie Musselwhite, Sunnyland Slim, James Harman und vielen mehr gespielt hat.Bei diesem Konzert hat er mit Christian Rannenberg einen der führenden Pianisten im Blues weltweit an seiner Seite. Die Feinheiten des Blues Pianos lernte dieser von keinem geringeren als Blind John Davis, dem gefragtesten Studiopianisten der dreißiger Jahre. Auch Pianisten wie Sunnyland Slim, Henry Gray, James Booker und Willie Mabon kann er zu seinen Mentoren und Lehrern zählen.Einige Jahre seiner Karriere verbrachte er in Chicago und in Kalifornien. Blues und Boogie Piano vom Feinsten wird geboten. Das Trio wird komplettiert durch den Harmonikaspieler und Sänger Roger C. Wade (Little Roger & The Houserockers), der für seine Spontaneität, Humor und eine energiegeladene „Stage Presence“ seit 30 Jahren auf europäischen Bühnen bekannt ist. Das Publikum kann sich auf ein Konzert freuen, das diese drei Musiker zum ersten Mal auf deutschen Bühnen vereint.Der Vorverkauf zu der Veranstaltung von den Freunden des gepflegten Zwölftaktes findet in den Buchhandlungen Bücherwurm in Minden und Betz in Petershagen sowie im Haus Windheim No2 statt. Kurzentschlossene können versuchen, Eintrittskarten an der Tageskasse zu erwerben. Einlass ist entsprechend der 2G-Regel und der aktuell geltenden Coronaschutzverordnung für NRW möglich.

Blueslegende Franck Goldwasser zu Gast im Windheim No2

Sänger und Gitarrist Franck Goldwasser blickt auf eine 40-jährige Karriere zurück. Foto: © privat

Petershagen-Windheim(mt/hy). Der aus Frankreich stammende US-Amerikaner Franck L. Goldwasser beschließt am Sonntag, 12. Dezember, 16 Uhr, mit seinem Auftritt die Bluessaison in diesem Jahr im Haus Windheim No2. Europäischen Bluesfans ist er längst ein Begriff.

Zwar war er an zahlreichen Studioprojekten anderer Künstler beteiligt, doch für einen Musiker seines Könnens erscheinen lediglich acht Alben unter eigenem Namen (bzw. unter Paris Slim) – angesichts einer 40-jährigen Karriere vergleichsweise wenig. Die Plattenfirma Bear Family Records bezeichnet ihn gar als einen stets unterschätzten Bluesmusiker.

In Paris geboren und seit fast 40 Jahren in Kalifornien lebend hat der renommierte Gitarrist und Sänger nicht nur seine eigenen Bands, sondern ist auch ein angesagter Sideman, der unter anderem mit Sonny Rhodes, Jimmy McCracklin, Rick Estrin, Charlie Musselwhite, Sunnyland Slim, James Harman und vielen mehr gespielt hat.

Bei diesem Konzert hat er mit Christian Rannenberg einen der führenden Pianisten im Blues weltweit an seiner Seite. Die Feinheiten des Blues Pianos lernte dieser von keinem geringeren als Blind John Davis, dem gefragtesten Studiopianisten der dreißiger Jahre. Auch Pianisten wie Sunnyland Slim, Henry Gray, James Booker und Willie Mabon kann er zu seinen Mentoren und Lehrern zählen.

Einige Jahre seiner Karriere verbrachte er in Chicago und in Kalifornien. Blues und Boogie Piano vom Feinsten wird geboten. Das Trio wird komplettiert durch den Harmonikaspieler und Sänger Roger C. Wade (Little Roger & The Houserockers), der für seine Spontaneität, Humor und eine energiegeladene „Stage Presence“ seit 30 Jahren auf europäischen Bühnen bekannt ist.

Das Publikum kann sich auf ein Konzert freuen, das diese drei Musiker zum ersten Mal auf deutschen Bühnen vereint.

Der Vorverkauf zu der Veranstaltung von den Freunden des gepflegten Zwölftaktes findet in den Buchhandlungen Bücherwurm in Minden und Betz in Petershagen sowie im Haus Windheim No2 statt. Kurzentschlossene können versuchen, Eintrittskarten an der Tageskasse zu erwerben.

Einlass ist entsprechend der 2G-Regel und der aktuell geltenden Coronaschutzverordnung für NRW möglich.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen