Bis die Funken sprühen: Handwerker- und Schmiedefest in Windheim Petershagen-Windheim (mt/hy). Das 13. Windheimer Handwerker- und Schmiedefest auf dem Gelände von Haus Windheim No 2 bietet eine Mischung von Mitmachangeboten und Verkaufsständen mit handwerklich hergestellten Waren. Termin ist am Sonntag, 3. Oktober, von 11 bis 18 Uhr. Wieder dürfen Besucher unter Anleitung der Fachleute selbst die Funken sprühen lassen. Am Amboss stehen Hobbyschmiede und Handwerker wie der Kunstschmied Winfried Poleh, der Pfannenschmied Stefan Ehmann und der Hufschmied Tobias Pook. Passend zum Thema Schmieden werden vom Verein Windheim No 2 beim Beschlagflohmarkt zudem historische Beschläge, Kastenschlösser, Lang- und Türbänder, Kloben und Kettelhaken angeboten. Handwerker zeigen am Sonntag ihr Können, es gibt Drechselarbeiten, Kunstvolles aus Holz, Edelstahlarbeiten und Ölmalerei. Auch Seifen und Kräutertees werden angeboten. Beteiligt ist auch das Team der Nähwerkstatt der Ifas in Windheim. Für musikalische Unterhaltung sorgen ab 14.30 Uhr die „Arrested Amtsbrüder“. Es gibt Gegrilltes, Kaffee und Kuchen. Der Eintritt – drei Euro für Erwachsene und einen für Kinder – berechtigt auch zum Besuch des Westfälischen Storchenmuseums im Dachgeschoss. Der Storchenspielplatz für die Kleinsten ist geöffnet. Wegen der Coronaauflagen sollten die Gäste ihre Mund-Nase-Bedeckung mitbringen, heißt es vom Veranstalter. Der Nachweis Genesen, Geimpft oder Getestet ist erforderlich. Es gelten für das Handwerker- und Schmiedefest die Corona-Vorschriften des Landes NRW. Parkplätze stehen in Windheim auf dem Marktplatz oder neben der Sparkasse zur Verfügung.

Bis die Funken sprühen: Handwerker- und Schmiedefest in Windheim

Schmiedemarkt © Fotos: privat

Petershagen-Windheim (mt/hy). Das 13. Windheimer Handwerker- und Schmiedefest auf dem Gelände von Haus Windheim No 2 bietet eine Mischung von Mitmachangeboten und Verkaufsständen mit handwerklich hergestellten Waren. Termin ist am Sonntag, 3. Oktober, von 11 bis 18 Uhr. Wieder dürfen Besucher unter Anleitung der Fachleute selbst die Funken sprühen lassen. Am Amboss stehen Hobbyschmiede und Handwerker wie der Kunstschmied Winfried Poleh, der Pfannenschmied Stefan Ehmann und der Hufschmied Tobias Pook.

Passend zum Thema Schmieden werden vom Verein Windheim No 2 beim Beschlagflohmarkt zudem historische Beschläge, Kastenschlösser, Lang- und Türbänder, Kloben und Kettelhaken angeboten.

Handwerker zeigen am Sonntag ihr Können, es gibt Drechselarbeiten, Kunstvolles aus Holz, Edelstahlarbeiten und Ölmalerei. Auch Seifen und Kräutertees werden angeboten. Beteiligt ist auch das Team der Nähwerkstatt der Ifas in Windheim.

Schmiedemarkt - © Fotos: privat
Schmiedemarkt - © Fotos: privat

Für musikalische Unterhaltung sorgen ab 14.30 Uhr die „Arrested Amtsbrüder“. Es gibt Gegrilltes, Kaffee und Kuchen.

Der Eintritt – drei Euro für Erwachsene und einen für Kinder – berechtigt auch zum Besuch des Westfälischen Storchenmuseums im Dachgeschoss. Der Storchenspielplatz für die Kleinsten ist geöffnet.

Wegen der Coronaauflagen sollten die Gäste ihre Mund-Nase-Bedeckung mitbringen, heißt es vom Veranstalter. Der Nachweis Genesen, Geimpft oder Getestet ist erforderlich. Es gelten für das Handwerker- und Schmiedefest die Corona-Vorschriften des Landes NRW. Parkplätze stehen in Windheim auf dem Marktplatz oder neben der Sparkasse zur Verfügung.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen