Betrunkene Männer mit zerstörtem Auto: Polizei sucht Fahrer nach einem rätselhaften Unfall Petershagen (mt/lo). Ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten in Gorspen-Vahlsen wirft Rätsel auf: Am Unfallort hängt ein vollends zerstörtes Auto im Grüngürtel. Und beim Eintreffen stößt die Polizei auf zwei sehr betrunkene Männer, die beide keine Führerschein haben. Keiner von ihnen will gefahren sein. Jetzt ermitteln die Beamten. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei waren die Männer mit dem Opel Zafira gegen 17.30 Uhr auf der Straße Tannengarten in Richtung Gorpser Höfe unterwegs. An der Kreuzung schoss das Auto jedoch über die Straße hinweg und landete im angrenzenden Grüngürtel. Das Fahrzeug wurde komplett zerstört, die beiden Insassen leicht verletzt. Bei der ersten Befragung vor Ort haben sowohl der 51-jährige Petershäger als auch ein Mann (31) aus Landesbergen vehement abgestritten, den Wagen gefahren zu sein. Die Alkoholtests der führerscheinlosen Männer zeigten jeweils sehr hohe Werte an, so die Polizei. Nach den erfolgten Blutproben in den Krankenhäusern Minden und Vehlen stellten die Beamten die Kleidung der Männer, die Schuhe, das Auto sowie ein Handy sicher. „Hierüber wird es der Kriminaltechnik sicherlich gelingen, den Fahrer zu identifizieren", gibt sich die Polizei optimistisch.
Anzeige Werbung

Betrunkene Männer mit zerstörtem Auto: Polizei sucht Fahrer nach einem rätselhaften Unfall

Die Fahrt der beiden Männer endete abseits der Straße im Grünen. © Polizei Minden-Lübbecke

Petershagen (mt/lo). Ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten in Gorspen-Vahlsen wirft Rätsel auf: Am Unfallort hängt ein vollends zerstörtes Auto im Grüngürtel. Und beim Eintreffen stößt die Polizei auf zwei sehr betrunkene Männer, die beide keine Führerschein haben. Keiner von ihnen will gefahren sein. Jetzt ermitteln die Beamten.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei waren die Männer mit dem Opel Zafira gegen 17.30 Uhr auf der Straße Tannengarten in Richtung Gorpser Höfe unterwegs. An der Kreuzung schoss das Auto jedoch über die Straße hinweg und landete im angrenzenden Grüngürtel. Das Fahrzeug wurde komplett zerstört, die beiden Insassen leicht verletzt.

Bei der ersten Befragung vor Ort haben sowohl der 51-jährige Petershäger als auch ein Mann (31) aus Landesbergen vehement abgestritten, den Wagen gefahren zu sein. Die Alkoholtests der führerscheinlosen Männer zeigten jeweils sehr hohe Werte an, so die Polizei. Nach den erfolgten Blutproben in den Krankenhäusern Minden und Vehlen stellten die Beamten die Kleidung der Männer, die Schuhe, das Auto sowie ein Handy sicher. „Hierüber wird es der Kriminaltechnik sicherlich gelingen, den Fahrer zu identifizieren", gibt sich die Polizei optimistisch.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche