Auto touchiert Bagger und kippt zur Seite Petershagen (mt/mre). Die tief stehende Sonne hat laut Aussage eines 68-Jährigen für einen Unfall gesorgt. Wie die Polizei Minden-Lübbecke am Dienstag mitteilt, hat der Mann aus Petershagen mit seinem Auto einen Bagger touchiert und sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. Der Mann war am Samstag um kurz vor 10 Uhr auf der Straße Bickbeeren in Richtung Heimsen unterwegs, als er am Ortsausgang laut eigener Aussage aufgrund der tief stehenden Sonne einen am Fahrbahnrand stehenden Bagger nicht rechtzeitig erkannte. Trotz eines Ausweichmanövers touchierte das Auto eine der Gummiketten des Baggers, kippte auf die Seite und kam im gegenüberliegenden Straßengraben zum Stehen. Der 68-Jährige konnte sich selbst aus seinem Wagen befreien. Mit einem Rettungswagen kam der Mann ins Klinikum. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Auto touchiert Bagger und kippt zur Seite

Die tief stehende Sonne hat laut Aussage eines 68-Jährigen für einen Unfall gesorgt. MT-Symbolbild: Lieske

Petershagen (mt/mre). Die tief stehende Sonne hat laut Aussage eines 68-Jährigen für einen Unfall gesorgt. Wie die Polizei Minden-Lübbecke am Dienstag mitteilt, hat der Mann aus Petershagen mit seinem Auto einen Bagger touchiert und sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Der Mann war am Samstag um kurz vor 10 Uhr auf der Straße Bickbeeren in Richtung Heimsen unterwegs, als er am Ortsausgang laut eigener Aussage aufgrund der tief stehenden Sonne einen am Fahrbahnrand stehenden Bagger nicht rechtzeitig erkannte. Trotz eines Ausweichmanövers touchierte das Auto eine der Gummiketten des Baggers, kippte auf die Seite und kam im gegenüberliegenden Straßengraben zum Stehen.

Der 68-Jährige konnte sich selbst aus seinem Wagen befreien. Mit einem Rettungswagen kam der Mann ins Klinikum. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen