ABO
Alkoholisierter schläft hinter Steuer ein: Ist der Mann (32) auch gefahren? Petershagen (mt/ps). In der Nacht zu Mittwoch wurde der Polizei von einem Zeugen im Bereich Friedewalde ein verdächtigen Autofahrer gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Wagen auf einem Feld und der Fahrer schlummerte hinter dem Lenkrad. Was war passiert? Nach Angaben der Polizei ging um kurz vor ein Uhr auf der Leitstelle ein Hinweis auf einen verdächtigen Ford Transit ein. Dieser würde mit regelmäßig aufheulenden Motor im Bereich der Straße Hallruch in Richtung Friedewalder Straße fahren. Der Zeuge konnte noch schildern, wie der Wagen schließlich auf dem Feld zum Stehen kam. Als die Beamten an das Auto herantraten, mussten sie zunächst den Schlafenden wecken. Hierbei wirkte der Mann aus Bad Oeynhausen nicht nur desorientiert, sondern roch auch deutlich nach Alkohol. Eine Nutzung des Wagens verneinte der 32-Jährige allerdings. Da sich der Mann auch nicht ausweisen konnte, wurde er von den Einsatzkräften zur Identitätsfeststellung auf die Polizeiwache nach Minden gebracht. Hier wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen.
Anzeige Werbung

Alkoholisierter schläft hinter Steuer ein: Ist der Mann (32) auch gefahren?

Die Polizisten waren in der Nacht in Friedewalde im Einsatz. Symbolfoto: © MT-Archiv

Petershagen (mt/ps). In der Nacht zu Mittwoch wurde der Polizei von einem Zeugen im Bereich Friedewalde ein verdächtigen Autofahrer gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Wagen auf einem Feld und der Fahrer schlummerte hinter dem Lenkrad. Was war passiert?

Nach Angaben der Polizei ging um kurz vor ein Uhr auf der Leitstelle ein Hinweis auf einen verdächtigen Ford Transit ein. Dieser würde mit regelmäßig aufheulenden Motor im Bereich der Straße Hallruch in Richtung Friedewalder Straße fahren. Der Zeuge konnte noch schildern, wie der Wagen schließlich auf dem Feld zum Stehen kam.

Als die Beamten an das Auto herantraten, mussten sie zunächst den Schlafenden wecken. Hierbei wirkte der Mann aus Bad Oeynhausen nicht nur desorientiert, sondern roch auch deutlich nach Alkohol. Eine Nutzung des Wagens verneinte der 32-Jährige allerdings. Da sich der Mann auch nicht ausweisen konnte, wurde er von den Einsatzkräften zur Identitätsfeststellung auf die Polizeiwache nach Minden gebracht. Hier wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche