Alkohol getrunken und im Schnee steckengeblieben: Petershäger verliert Führerschein Petershagen-Lahde (mt/ps). Wegen eines festgefahrenen Autos wurde die Polizei am Sonntagmorgen gegen 10.45 Uhr nach Lahde in den Ackerweg gerufen. Wie die Beamten mitteilen, stellte sich bei dem Einsatz heraus, dass der 54-jährige Petershäger zuvor Alkohol getrunken hatte. Sein Wagen wurde sichergestellt, auch den Führerschein behielten die Polizisten ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte fand sich im Schnee am rechten Fahrzeugrand der rote Ford des Petershägers. Bei dem Mann ergab sich den Einsatzkräften der Eindruck eines vorherigen Alkoholkonsums. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erhärtete den Verdacht, sodass die Beamten den Mann auf die Wache Minden brachten. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe. Da sich an der linken Seite und am dortigen Außenspiegel des roten Autos augenscheinlich frische Unfallspuren fanden, die Erklärungen des 54-Jährigen hierzu aber wenig plausibel erschienen, wurde der Wagen sichergestellt. Wer Hinweise zur Entstehung der Unfallschäden geben kann, wird gebeten, sich telefonisch bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden.

Alkohol getrunken und im Schnee steckengeblieben: Petershäger verliert Führerschein

Die Polizei bemerkte während des Einsatzes, dass der Mann zuvor Alkohol getrunken hatte. Symbolfoto: © imago images/localpic

Petershagen-Lahde (mt/ps). Wegen eines festgefahrenen Autos wurde die Polizei am Sonntagmorgen gegen 10.45 Uhr nach Lahde in den Ackerweg gerufen. Wie die Beamten mitteilen, stellte sich bei dem Einsatz heraus, dass der 54-jährige Petershäger zuvor Alkohol getrunken hatte. Sein Wagen wurde sichergestellt, auch den Führerschein behielten die Polizisten ein.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte fand sich im Schnee am rechten Fahrzeugrand der rote Ford des Petershägers. Bei dem Mann ergab sich den Einsatzkräften der Eindruck eines vorherigen Alkoholkonsums. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erhärtete den Verdacht, sodass die Beamten den Mann auf die Wache Minden brachten. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe.

Da sich an der linken Seite und am dortigen Außenspiegel des roten Autos augenscheinlich frische Unfallspuren fanden, die Erklärungen des 54-Jährigen hierzu aber wenig plausibel erschienen, wurde der Wagen sichergestellt.

Wer Hinweise zur Entstehung der Unfallschäden geben kann, wird gebeten, sich telefonisch bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Petershagen