Rosenmontagsumzug in Ovenstädt findet wie geplant statt Petershagen-Ovenstädt (mt/nas). Wind und Regen schreckt die Jecken in Ovenstädt nicht ab: Der Rosenmontagsumzug findet wie geplant um 14.11 Uhr vor dem Glasturm in Ovenstädt statt. "Das Wetter soll trockener sein als heute und Sturm ist auch nicht in Sicht", sagt Schatzmeister Andreas Reckeweg vom Ovenstädter Karnevalsverein. Auch von der Stadt Petershagen haben die Karnevalisten am Donnerstag grünes Licht bekommen. Zweimal hatten es die Ovenstädter Jecken allerdings schon mit Sturm zu tun. Erst vergangenes Jahr zogen kräftige Windböen durch den Mühlenkreis, 2016 musste der Umzug abgekürzt werden. Abgesagt wurde er bisher aber nie, so Reckeweg. Nass werden die Ovenstädter aber sehr wahrscheinlich trotzdem, denn heute sind sie beim Umzug im Stolzenau dabei, der um 14 Uhr beginnt. "Wir sagen aber nicht bei jeden Tröpfchen ab", sagt Reckeweg. Getreu dem Motto „Kunterbunt und Trallala, OKV Hipp Hipp Hurra“ soll es also am Montag wieder durch die Ortschaft gehen. Sieben Wagen und zwölf Fußgruppen haben sich dazu angemeldet. Zugchef Markus Kruse rechnet mit 2.500 bis 3.000 Zuschauern. Nach dem Umzug geht es um 17 Uhr bei der Party mit DJ Torsten Mehring im Festzelt weiter - und dort ist es sicherlich trocken und warm. Lesen Sie auch Sturmböen und Starkregen: Mehrere Karnevalsumzüge in NRW wegen Ekelwetter abgesagt - Köln plant um

Rosenmontagsumzug in Ovenstädt findet wie geplant statt

© Foto: MT-Archiv

Petershagen-Ovenstädt (mt/nas). Wind und Regen schreckt die Jecken in Ovenstädt nicht ab: Der Rosenmontagsumzug findet wie geplant um 14.11 Uhr vor dem Glasturm in Ovenstädt statt. "Das Wetter soll trockener sein als heute und Sturm ist auch nicht in Sicht", sagt Schatzmeister Andreas Reckeweg vom Ovenstädter Karnevalsverein. Auch von der Stadt Petershagen haben die Karnevalisten am Donnerstag grünes Licht bekommen.

Zweimal hatten es die Ovenstädter Jecken allerdings schon mit Sturm zu tun. Erst vergangenes Jahr zogen kräftige Windböen durch den Mühlenkreis, 2016 musste der Umzug abgekürzt werden. Abgesagt wurde er bisher aber nie, so Reckeweg. Nass werden die Ovenstädter aber sehr wahrscheinlich trotzdem, denn heute sind sie beim Umzug im Stolzenau dabei, der um 14 Uhr beginnt. "Wir sagen aber nicht bei jeden Tröpfchen ab", sagt Reckeweg.

Getreu dem Motto „Kunterbunt und Trallala, OKV Hipp Hipp Hurra“ soll es also am Montag wieder durch die Ortschaft gehen. Sieben Wagen und zwölf Fußgruppen haben sich dazu angemeldet. Zugchef Markus Kruse rechnet mit 2.500 bis 3.000 Zuschauern. Nach dem Umzug geht es um 17 Uhr bei der Party mit DJ Torsten Mehring im Festzelt weiter - und dort ist es sicherlich trocken und warm.

Lesen Sie auch

Sturmböen und Starkregen: Mehrere Karnevalsumzüge in NRW wegen Ekelwetter abgesagt - Köln plant um

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Weiterlesen in Petershagen