ABO
Werner Peek seit 60 Jahren in Löschgruppe Raderhorst Petershagen-Raderhorst (mt/hy). Sieben Einsätze gab es für die Löschgruppe Raderhorst im vergangenen Jahr. Glücklicherweise waren keine größeren Brände darunter, so Löschgruppenführer Dirk von der Waar, der nun ein Jahr im Amt ist. Treue Mitglieder wurden geehrt: Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Karl-Heinz Aumann und Detlef Ahnefeld ausgezeichnet. Seit 60 Jahren gehört Werner Peek der Löschgruppe an. Der zweite stellvertretende Löschgruppenführer schied aus persönlichen Gründen aus. Die Löschgruppe hat derzeit 26 aktive Kameraden, darunter sind 15 Atemschutzgeräteträger. Es gab eine Neuaufnahme. Die Jugendgruppe hat sieben Mitglieder, vier Jungen und drei Mädchen. Zwei von ihnen wechseln in die aktive Gruppe. Erstmals unterhielt der Feuerwehrmusikzug Bierde-Schlüsselburg die Jahreshauptversammlung. Stadtbrandmeister Karl Jungcurt gab bekannt, dass 200 neue Funkmeldeempfänger für die Stadt angeschafft werden. Darüber hinaus hat die Stadt eine Genehmigung für fünf Jahre erhalten, die Freiwillige Feuerwehr (statt Berufsfeuerwehr) zu betreiben. Die Löschgruppe richtet in diesem Jahr das Osterfeuer aus.

Werner Peek seit 60 Jahren in Löschgruppe Raderhorst

Petershagen-Raderhorst (mt/hy). Sieben Einsätze gab es für die Löschgruppe Raderhorst im vergangenen Jahr. Glücklicherweise waren keine größeren Brände darunter, so Löschgruppenführer Dirk von der Waar, der nun ein Jahr im Amt ist.

Treue Mitglieder wurden geehrt: Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Karl-Heinz Aumann und Detlef Ahnefeld ausgezeichnet. Seit 60 Jahren gehört Werner Peek der Löschgruppe an.

Der zweite stellvertretende Löschgruppenführer schied aus persönlichen Gründen aus. Die Löschgruppe hat derzeit 26 aktive Kameraden, darunter sind 15 Atemschutzgeräteträger. Es gab eine Neuaufnahme. Die Jugendgruppe hat sieben Mitglieder, vier Jungen und drei Mädchen. Zwei von ihnen wechseln in die aktive Gruppe. Erstmals unterhielt der Feuerwehrmusikzug Bierde-Schlüsselburg die Jahreshauptversammlung.

Stadtbrandmeister Karl Jungcurt gab bekannt, dass 200 neue Funkmeldeempfänger für die Stadt angeschafft werden. Darüber hinaus hat die Stadt eine Genehmigung für fünf Jahre erhalten, die Freiwillige Feuerwehr (statt Berufsfeuerwehr) zu betreiben. Die Löschgruppe richtet in diesem Jahr das Osterfeuer aus.

Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Themen der Woche