Petershagen

Sporthallen für Vereine auch am Wochenende offen

veröffentlicht

Petershagen (hy). Die Sporthallen der Stadt Petershagen stehen den sporttreibenden Vereinen künftig auch am Wochenende zur Verfügung. Das hat der Ausschuss für Schule und Sport beschlossen.

Alle Fraktionen begrüßten diese Neuerung. „Es werden sicher noch mehr Anfragen kommen“, meinte Helma Owczarski (SPD). Sie glaube, dass es irgendwann üblich sei, am Wochenende zu trainieren.

Einschränkend heißt es in dem Beschluss, der Schulsport dürfe nicht beeinträchtigt werden. Ein Anspruch bestehe nicht, wenn erhebliche Mehrkosten entstehen, die Vergabe nicht zweckmäßig ist oder andere Vereine in der Nutzung behindert. Aktuell nutzen 46 Vereine und Jugendfeuerwehren die Hallen. Sie wurden von der Verwaltung angeschrieben und nach ihrem Bedarf gefragt. Die Vereine hatten sich bereit erklärt, den Schließdienst zu übernehmen und sich an der Reinigung zu beteiligen. Es handelt sich um die Turnhallen Wasserstraße, Quetzen, Lahde, Schlüsselburg, Friedewalde und die Gymnastikhalle Heimsen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PetershagenSporthallen für Vereine auch am Wochenende offenPetershagen (hy). Die Sporthallen der Stadt Petershagen stehen den sporttreibenden Vereinen künftig auch am Wochenende zur Verfügung. Das hat der Ausschuss für Schule und Sport beschlossen. Alle Fraktionen begrüßten diese Neuerung. „Es werden sicher noch mehr Anfragen kommen“, meinte Helma Owczarski (SPD). Sie glaube, dass es irgendwann üblich sei, am Wochenende zu trainieren. Einschränkend heißt es in dem Beschluss, der Schulsport dürfe nicht beeinträchtigt werden. Ein Anspruch bestehe nicht, wenn erhebliche Mehrkosten entstehen, die Vergabe nicht zweckmäßig ist oder andere Vereine in der Nutzung behindert. Aktuell nutzen 46 Vereine und Jugendfeuerwehren die Hallen. Sie wurden von der Verwaltung angeschrieben und nach ihrem Bedarf gefragt. Die Vereine hatten sich bereit erklärt, den Schließdienst zu übernehmen und sich an der Reinigung zu beteiligen. Es handelt sich um die Turnhallen Wasserstraße, Quetzen, Lahde, Schlüsselburg, Friedewalde und die Gymnastikhalle Heimsen.