Windheim

Steve Baker tritt in Windheim auf

veröffentlicht

Steve Bake genießt es, endlich eigenes Material zum Besten zu geben. - © Foto: pr
Steve Bake genießt es, endlich eigenes Material zum Besten zu geben. (© Foto: pr)

Petershagen-Windheim (mt/hy). Die Freunde des gepflegten Zwölftakters präsentieren am Sonntag, 22. September, 16 Uhr, einen Blues-Klassiker im Haus Windheim No2: Steve Baker & Band feat. Jan Mohr gastieren auf der Bühne der denkmalgeschützten Hofstelle.

Von stampfendem Rock bis funky New-Orleans-Groove, von lässigem Rock`n`Roll bis zum klassischen Blues – all das verspricht einen außergewöhnlichen Nachmittag in Windheim.

Steve Baker ist in London geboren und aufgewachsen. Heute lebt er in der Nähe von Hamburg und spielt seit 1975 als Vollprofi. Als Begleiter und Partner hat er im Laufe seiner Karriere mit einer Vielzahl unterschiedlicher Musiker gespielt, darunter Tony Sheridan, Abi Wallenstein, Chris Jones oder Dave Goodman. Als Studiomusiker hat Baker bei mehr als 100 Aufnahmen mitgewirkt.

Er genießt einen Ruf als innovativer und stilistisch vielseitiger Pionier an der Mundharmonika. Mit seinem aktuellen Soloalbum „Perfect Getaway“ legt er zum ersten Mal die Rolle des Begleitmusikers ab und erfindet sich als Sänger, Songschreiber und Bandleader neu. Seine Eigenkompositionen reflektieren die vielseitigen musikalischen Einflüsse, die er über die Jahre aufgesogen und verarbeitet hat.

In seiner Rolle als Frontmann zeigt er ein neues Gesicht und präsentiert sich als entspannter Bandleader, der die hier Gelegenheit genießt, endlich sein eigenes Material zum Besten geben zu können. Dabei kommt sein Mundharmonikaspiel keineswegs zu kurz.

Nur wenige dürften eine solche einflussreiche Rolle in der Entwicklung ihres Instrumentes spielen, wie Steve Baker es während der vergangenen vier Jahrzehnte getan hat. Er hat eine Generation jüngerer Spieler beeinflusst und gilt heute sowohl als einer der Erneuerer dieses Instruments in Europa, wie auch als einer seiner führenden Exponenten weltweit.

Um seine Songs live zu spielen hat Baker eine Reihe hochkarätiger Musiker um sich gesammelt. Jan Mohr zaubert Klangteppiche aus seiner Gitarre und liefert packende Soli mit ganz eigenem Biss. Am Schlagzeug sitzt Henry Jerratsch, der mit 22 Jahren zu der neuen Generation vielversprechender groovender Drummer gehört. Am Bass der Brite Jeff Walker, der mit US Harpgrößen wie Magic Dick, James Harman oder Billy Branch tourte und in der Band von Dana Gillespie spielt.

Steves Tochter Gina Alison Baker steuert mit ihrer kraftvollen Stimme zusammen mit Jeff Backing die Vocals dazu. Der drahtige, sparsam arrangierte Band-Sound mit Chorgesang bietet das Medium, um Steven Bakers eigenwillige Songs zur Geltung kommen zu lassen.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf in den Buchhandlungen Betz in Petershagen und Bücherwurm in Minden, im Haus Windheim No2 oder über die Internetseite www.bluesnacht-petershagen.de zu erwerben.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

WindheimSteve Baker tritt in Windheim aufPetershagen-Windheim (mt/hy). Die Freunde des gepflegten Zwölftakters präsentieren am Sonntag, 22. September, 16 Uhr, einen Blues-Klassiker im Haus Windheim No2: Steve Baker & Band feat. Jan Mohr gastieren auf der Bühne der denkmalgeschützten Hofstelle. Von stampfendem Rock bis funky New-Orleans-Groove, von lässigem Rock`n`Roll bis zum klassischen Blues – all das verspricht einen außergewöhnlichen Nachmittag in Windheim. Steve Baker ist in London geboren und aufgewachsen. Heute lebt er in der Nähe von Hamburg und spielt seit 1975 als Vollprofi. Als Begleiter und Partner hat er im Laufe seiner Karriere mit einer Vielzahl unterschiedlicher Musiker gespielt, darunter Tony Sheridan, Abi Wallenstein, Chris Jones oder Dave Goodman. Als Studiomusiker hat Baker bei mehr als 100 Aufnahmen mitgewirkt. Er genießt einen Ruf als innovativer und stilistisch vielseitiger Pionier an der Mundharmonika. Mit seinem aktuellen Soloalbum „Perfect Getaway“ legt er zum ersten Mal die Rolle des Begleitmusikers ab und erfindet sich als Sänger, Songschreiber und Bandleader neu. Seine Eigenkompositionen reflektieren die vielseitigen musikalischen Einflüsse, die er über die Jahre aufgesogen und verarbeitet hat. In seiner Rolle als Frontmann zeigt er ein neues Gesicht und präsentiert sich als entspannter Bandleader, der die hier Gelegenheit genießt, endlich sein eigenes Material zum Besten geben zu können. Dabei kommt sein Mundharmonikaspiel keineswegs zu kurz. Nur wenige dürften eine solche einflussreiche Rolle in der Entwicklung ihres Instrumentes spielen, wie Steve Baker es während der vergangenen vier Jahrzehnte getan hat. Er hat eine Generation jüngerer Spieler beeinflusst und gilt heute sowohl als einer der Erneuerer dieses Instruments in Europa, wie auch als einer seiner führenden Exponenten weltweit. Um seine Songs live zu spielen hat Baker eine Reihe hochkarätiger Musiker um sich gesammelt. Jan Mohr zaubert Klangteppiche aus seiner Gitarre und liefert packende Soli mit ganz eigenem Biss. Am Schlagzeug sitzt Henry Jerratsch, der mit 22 Jahren zu der neuen Generation vielversprechender groovender Drummer gehört. Am Bass der Brite Jeff Walker, der mit US Harpgrößen wie Magic Dick, James Harman oder Billy Branch tourte und in der Band von Dana Gillespie spielt. Steves Tochter Gina Alison Baker steuert mit ihrer kraftvollen Stimme zusammen mit Jeff Backing die Vocals dazu. Der drahtige, sparsam arrangierte Band-Sound mit Chorgesang bietet das Medium, um Steven Bakers eigenwillige Songs zur Geltung kommen zu lassen. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in den Buchhandlungen Betz in Petershagen und Bücherwurm in Minden, im Haus Windheim No2 oder über die Internetseite www.bluesnacht-petershagen.de zu erwerben.