Petershagen

Zivilpolizist überführt in Petershagen und Minden mehrere Raser

veröffentlicht

Drei Autofahrer fielen bei einer Kontrolle auf der L 770 und L 772 besonders negativ auf. Foto: Stephan Jansen/dpa - © Stephan Jansen
Drei Autofahrer fielen bei einer Kontrolle auf der L 770 und L 772 besonders negativ auf. Foto: Stephan Jansen/dpa (© Stephan Jansen)

Petershagen (mt/mei). Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße stellten die Einsatzkräfte des Verkehrsdienstes im August am Unfallschwerpunkt der Kreuzung L 770 und L 772 in Petershagen-Bierde fest. Aus diesem Grund hat die Polizei in diesem Bereich einem späteren Zeitpunkt einen Beamten auf einem zivilen ProVida-Motorrad eingesetzt. Dabei fielen laut Polizei drei Autofahrer besonders negativ auf: Ein 30-jähriger Fahrer eines Klein-Lkws war mit 107 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit auf der L 770 in Richtung Raderhorst unterwegs. Mit 98 Stundenkilometern fuhr ein 60-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Schaumburg auf der Strecke in Richtung Lahde. Erlaubt sind dort Geschwindigkeiten von 50 beziehungsweise 70 km/h. Neben dem Bußgeld müssen beide Fahrer laut Polizei mit einem Monat Fahrverbot rechnen.

Auf der Fahrt nach Minden überholte ein junger Fahrer mit seinem Fahrzeug gewagt mehrere Autos. Darüber hinaus gab er bei seinem getunten Wagen immer wieder sporadisch so viel Gas, dass der Wagen laut Polizei "über die Stränge schlug". Im Bereich Todtenhausen wurde der Autofahrer dann mit vorwerfbaren 83 km/h gemessen. Das bedeutet für ihn einen Monat Fahrverbot, zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei und 190 EUR Bußgeld.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PetershagenZivilpolizist überführt in Petershagen und Minden mehrere RaserPetershagen (mt/mei). Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße stellten die Einsatzkräfte des Verkehrsdienstes im August am Unfallschwerpunkt der Kreuzung L 770 und L 772 in Petershagen-Bierde fest. Aus diesem Grund hat die Polizei in diesem Bereich einem späteren Zeitpunkt einen Beamten auf einem zivilen ProVida-Motorrad eingesetzt. Dabei fielen laut Polizei drei Autofahrer besonders negativ auf: Ein 30-jähriger Fahrer eines Klein-Lkws war mit 107 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit auf der L 770 in Richtung Raderhorst unterwegs. Mit 98 Stundenkilometern fuhr ein 60-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Schaumburg auf der Strecke in Richtung Lahde. Erlaubt sind dort Geschwindigkeiten von 50 beziehungsweise 70 km/h. Neben dem Bußgeld müssen beide Fahrer laut Polizei mit einem Monat Fahrverbot rechnen. Auf der Fahrt nach Minden überholte ein junger Fahrer mit seinem Fahrzeug gewagt mehrere Autos. Darüber hinaus gab er bei seinem getunten Wagen immer wieder sporadisch so viel Gas, dass der Wagen laut Polizei "über die Stränge schlug". Im Bereich Todtenhausen wurde der Autofahrer dann mit vorwerfbaren 83 km/h gemessen. Das bedeutet für ihn einen Monat Fahrverbot, zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei und 190 EUR Bußgeld.