Petershagen

Wesertag Petershagen lockt mit Mammut-Programm

veröffentlicht

Beim Wesertag wird es Kirchenführungen in Windheim geben. Um viele Veranstaltungen am Sonntag mitzubekommen, schlägt das Tourismus-Büro „Veranstaltungs-Hopping“ vor. MT- - © Foto: Oliver Plöger
Beim Wesertag wird es Kirchenführungen in Windheim geben. Um viele Veranstaltungen am Sonntag mitzubekommen, schlägt das Tourismus-Büro „Veranstaltungs-Hopping“ vor. MT- (© Foto: Oliver Plöger)

Petershagen (plö). „Veranstaltungs-Hopping“ schlägt Evelyn Hotze aus der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus vor, wenn es um den Wesertag am Sonntag, 25. August, geht.

Der Tag, der den Lebensraum Weser erfahrbar machen soll, bietet Programm mit Führungen, Kanutouren und Wasserski am Schiffsanleger Heisterholz, an den Fährstellen Petershagen und Windheim, am Ösperhafen und rund ums Storchenmuseum in Windheim (MT berichtete).

Speziell weist Evelyn Hotze noch auf die Kirchenführung in Windheim hin, die am Sonntag von 11 bis 16 Uhr stattfinden. Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde hochwassergeschützt über dem Weserufer in Windheim errichtet. Bei Renovierungen in jüngerer Zeit sind Reste eines romanischen Taufbeckens gefunden worden. Eine geschnitzte Kanzel von 1660 zeigt neben farbig gefassten Ornamenten die Figuren Christus und die vier Evangelisten am Kanzelkorb. Als besonderes Kleinod gibt es in der Kirche einen spätgotischen Klappaltar, der 1503 geweiht worden ist.

Schmankerl beim Wesertag in Windheim No 2 ist auch der Infostand des Hegerings Petershagen-Nord und dabei besonders der Grill mit Wildspezialitäten.

Nachgemeldet zur Beteiligung in Windheim hatte sich auch die Initiative „Stoppt den Giftmüll – wir wehren uns“, die sich gegen die Ansiedlung einer Gleisschotteranlage in Gewerbegebiet Lahde wendet und hier den Weserraum in Gefahr sieht.

„Veranstaltungs-Hopper“ können auch den Kreismühlentag nutzen. Programm gibt es an den Mühlen in Bierde , Seelenfeld und Meßlingen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PetershagenWesertag Petershagen lockt mit Mammut-ProgrammPetershagen (plö). „Veranstaltungs-Hopping“ schlägt Evelyn Hotze aus der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung und Tourismus vor, wenn es um den Wesertag am Sonntag, 25. August, geht. Der Tag, der den Lebensraum Weser erfahrbar machen soll, bietet Programm mit Führungen, Kanutouren und Wasserski am Schiffsanleger Heisterholz, an den Fährstellen Petershagen und Windheim, am Ösperhafen und rund ums Storchenmuseum in Windheim (MT berichtete). Speziell weist Evelyn Hotze noch auf die Kirchenführung in Windheim hin, die am Sonntag von 11 bis 16 Uhr stattfinden. Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde hochwassergeschützt über dem Weserufer in Windheim errichtet. Bei Renovierungen in jüngerer Zeit sind Reste eines romanischen Taufbeckens gefunden worden. Eine geschnitzte Kanzel von 1660 zeigt neben farbig gefassten Ornamenten die Figuren Christus und die vier Evangelisten am Kanzelkorb. Als besonderes Kleinod gibt es in der Kirche einen spätgotischen Klappaltar, der 1503 geweiht worden ist. Schmankerl beim Wesertag in Windheim No 2 ist auch der Infostand des Hegerings Petershagen-Nord und dabei besonders der Grill mit Wildspezialitäten. Nachgemeldet zur Beteiligung in Windheim hatte sich auch die Initiative „Stoppt den Giftmüll – wir wehren uns“, die sich gegen die Ansiedlung einer Gleisschotteranlage in Gewerbegebiet Lahde wendet und hier den Weserraum in Gefahr sieht. „Veranstaltungs-Hopper“ können auch den Kreismühlentag nutzen. Programm gibt es an den Mühlen in Bierde , Seelenfeld und Meßlingen.