Blockade-Training am Gleis zum Kraftwerk Lahde

Hans-Georg Gottfried Dittmann

Die Umweltgruppe Wiedensahl und der Infoladen Bückeburg wollen in Zukunft regelmäßig am Kraftwerk protestieren. Sie wollen erreichen, dass der Meiler bereits 2020 vom Netz geht. Foto: pr - © pr
Die Umweltgruppe Wiedensahl und der Infoladen Bückeburg wollen in Zukunft regelmäßig am Kraftwerk protestieren. Sie wollen erreichen, dass der Meiler bereits 2020 vom Netz geht. Foto: pr (© pr)

Petershagen-Lahde (mt). In weißen Spritzanzügen liegen die Menschen auf den Gleisen, die auf das Gelände des Steinkohlekraftswerks Heyden in Lahde führen. Auf mehreren Plakaten steht die Forderung der Aktivisten, sie verlangen den Kohleausstieg zum Schutz des Klimas: sofort! Doch am vergangenen Samstag haben die Protestler nichts erreicht. Das Kraftwerk war nicht in Betrieb, den Ablauf konnten sie nicht stören, die Belegschaft dürfte die Gleisblockade also nicht einmal bemerkt haben. Ein sinnloser Protest?