Züge zwischen Nienburg und Minden fallen weiter aus

Oliver Plöger

Wer derzeit die Eurobahn ab Lahde nutzen will, wird auf den Schienenersatzverkehr hingewiesen. Betreiber Keolis musste den Teilausfall der Zugverbindung bis zum Monatsende verlängern. MT- - © Foto: Oliver Plöger
Wer derzeit die Eurobahn ab Lahde nutzen will, wird auf den Schienenersatzverkehr hingewiesen. Betreiber Keolis musste den Teilausfall der Zugverbindung bis zum Monatsende verlängern. MT- (© Foto: Oliver Plöger)

Petershagen (mt). Der Ausfall der Schienen-Verbindung zwischen Nienburg über Lahde nach Minden geht in die einmonatige Verlängerung. Für den Regionalexpress 78 ist nach Angaben des Eurobahn-Betreibers Keolis noch bis zum 30. November einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Mit Bussen bedient werden die Haltestellen Nienburg, Leese-Stolzenau, Petershage-Lahde und Minden. Als Grund gibt das Unternehmen weiter die Unfallschäden an den Fahrzeugen an. Bei einer Kollision mit einem Traktor und dem Unfall mit einem Pkw an einem unbeschrankten Bahnübergang seien die Züge der Eurobahn dermaßen stark beschädigt worden, dass ein weiterer Einsatz unmöglich sei, so Keolis-Sprecherin Samira Hrach.