Die Quetzer feiern die Ernte mit einem großen Festwochenende. MT- - © Foto: Oliver Plöger
Die Quetzer feiern die Ernte mit einem großen Festwochenende. MT- (© Foto: Oliver Plöger)

Vor dem Erntefest: Toltern in Quetzen

veröffentlicht

Petershagen-Quetzen (mt/plö). Trotz schlechter Ernte spendieren die Landwirte in Quetzen ihr Korn für die Erntekrone. 2018 ist der Ortsteil Masloh dran und wird – neben dem Schützenverein „Frohsinn“ Quetzen als Schirmherr und der Landjugend Rechtes Weserufer – das Erntefest mitgestalten. Dazu lädt Quetzen am Wochenende 24. bis 26. August auf den Dorfplatz ein.

Bereits am Samstag, 11. August, wollen Landjugend und Masloher ab etwa 10 Uhr toltern. Toltern bedeutet: mit Musik durch das Dorf gehen oder fahren und zum Erntefest einladen. Auch Eintrittskarten für den Samstag werden bereits günstiger verkauft.

Nachdem vorigen Freitag die Erntekrone von der Landjugend mit Unterstützung von einigen älteren Maslohern und der Höge gebunden worden ist, geht es jetzt um die Gestaltung der Erntewagen. Auch die Aktiven der Landjugend, die dieses Jahr mit ihrem neuen Erntewagen starten werden, planen und schmücken noch. Jährlich neu aufgebaut wird auch der Wagen der Masloher Jugend, der ansonsten zum Kornfahren gebraucht wird. Auch die Höge wird wieder einen geschmückten Wagen präsentieren.

Alle Erntewagen müssen vorab beim Veranstalter angemeldet werden, aus Quetzen sein oder einen Patenwagen aus Quetzen haben.

Das Festwochenende startet mit der Disco am Freitag mit DJ Ernesto um 21 Uhr. Wenn alle wieder ausgeruht sind, geht es mit dem Erntegottesdienst am Samstag um 19 Uhr weiter. Ab 21 Uhr wird DJ Daniel zur Schlagerparty auflegen.

Dann folgt der Sonntag mit der Hoffeier ab etwa 12.30 Uhr auf dem Dorfplatz. Ab 13.30 Uhr rollen die geschmückten Wagen durch Quetzen. Für diejenigen, die nicht mitfahren, gibt es Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr.

Der erste Halt ist auf Masloh gegen 13.40 Uhr. Danach geht es über den Timpen bis zum Halt auf dem Teich bei Bischoff. Im Anschluss geht es zum nächsten Stop auf der Heide bei Macke, dann zum Kreutzweg in der Heue, der gegen 15.55 Uhr erreicht sein soll. Nach dem Abschnitt Spiekerberg werden die Wagen gegen 16.45 Uhr wieder am Zelt auf dem Dorfplatz ankommen. Dort wird die Erntekrone unter das Zeltdach gezogen, bei kühlen Getränken und Imbiss folgt der Abschluss.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Vor dem Erntefest: Toltern in QuetzenPetershagen-Quetzen (mt/plö). Trotz schlechter Ernte spendieren die Landwirte in Quetzen ihr Korn für die Erntekrone. 2018 ist der Ortsteil Masloh dran und wird – neben dem Schützenverein „Frohsinn“ Quetzen als Schirmherr und der Landjugend Rechtes Weserufer – das Erntefest mitgestalten. Dazu lädt Quetzen am Wochenende 24. bis 26. August auf den Dorfplatz ein. Bereits am Samstag, 11. August, wollen Landjugend und Masloher ab etwa 10 Uhr toltern. Toltern bedeutet: mit Musik durch das Dorf gehen oder fahren und zum Erntefest einladen. Auch Eintrittskarten für den Samstag werden bereits günstiger verkauft. Nachdem vorigen Freitag die Erntekrone von der Landjugend mit Unterstützung von einigen älteren Maslohern und der Höge gebunden worden ist, geht es jetzt um die Gestaltung der Erntewagen. Auch die Aktiven der Landjugend, die dieses Jahr mit ihrem neuen Erntewagen starten werden, planen und schmücken noch. Jährlich neu aufgebaut wird auch der Wagen der Masloher Jugend, der ansonsten zum Kornfahren gebraucht wird. Auch die Höge wird wieder einen geschmückten Wagen präsentieren. Alle Erntewagen müssen vorab beim Veranstalter angemeldet werden, aus Quetzen sein oder einen Patenwagen aus Quetzen haben. Das Festwochenende startet mit der Disco am Freitag mit DJ Ernesto um 21 Uhr. Wenn alle wieder ausgeruht sind, geht es mit dem Erntegottesdienst am Samstag um 19 Uhr weiter. Ab 21 Uhr wird DJ Daniel zur Schlagerparty auflegen. Dann folgt der Sonntag mit der Hoffeier ab etwa 12.30 Uhr auf dem Dorfplatz. Ab 13.30 Uhr rollen die geschmückten Wagen durch Quetzen. Für diejenigen, die nicht mitfahren, gibt es Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr. Der erste Halt ist auf Masloh gegen 13.40 Uhr. Danach geht es über den Timpen bis zum Halt auf dem Teich bei Bischoff. Im Anschluss geht es zum nächsten Stop auf der Heide bei Macke, dann zum Kreutzweg in der Heue, der gegen 15.55 Uhr erreicht sein soll. Nach dem Abschnitt Spiekerberg werden die Wagen gegen 16.45 Uhr wieder am Zelt auf dem Dorfplatz ankommen. Dort wird die Erntekrone unter das Zeltdach gezogen, bei kühlen Getränken und Imbiss folgt der Abschluss.