Brase in Raderhorst: Kapazitäten bei Blutspende gesprengt

veröffentlicht

Freuten sich über die „andere“ Blutspende (von links): Wilhelmine Jeske, Blutspendebeauftragte DRK-Ortsverein Petershagen-Lahde, Stephan Kottmann, DRK-Blutspendedienst West, Bernd Brase (Geschäftsleitung Brase), Dirk Wiebke (Projektleiter Brase). - © Foto: pr
Freuten sich über die „andere“ Blutspende (von links): Wilhelmine Jeske, Blutspendebeauftragte DRK-Ortsverein Petershagen-Lahde, Stephan Kottmann, DRK-Blutspendedienst West, Bernd Brase (Geschäftsleitung Brase), Dirk Wiebke (Projektleiter Brase). (© Foto: pr)

Petershagen-Raderhorst (mt/plö). Die regulären Blutspendetermine sind manchmal nur mäßig besucht, anders die Aktion mit Typisierung bei der Firma Brase in Raderhorst. 81 potenzielle Spender waren vor Ort. Zwischendurch wurden sechs Personen mit einem Firmenbulli zum parallel laufenden Blutspendetermin in Petershagen gefahren, weil in Raderhorst der Andrang zu groß war.