Der Fußgänger wurde auf der Hauptstraße nach dem Zusammenprall mit einem Pkw von den Rettungskräften versorgt. - © Foto: Ulrich Westermann
Der Fußgänger wurde auf der Hauptstraße nach dem Zusammenprall mit einem Pkw von den Rettungskräften versorgt. (© Foto: Ulrich Westermann)

48-jähriger Fußgänger von Auto erfasst

veröffentlicht

Petershagen (Wes). Zu einem Verkehrsunfall wurden am Dienstagvormittag eine Notärztin, zwei Polizeibeamte und eine Rettungswagen-Besatzung des DRK-Ortsvereins Lahde in die Petershäger Innenstadt gerufen. Zum Zusammenprall kam es, als ein 48-jähriger Fußgänger die Hauptstraße von der Süd- auf die Nordseite überqueren wollte.

Von links kam ein Pkw, dessen Fahrer in Richtung Rathaus unterwegs war.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 9.30 Uhr auf dem Abschnitt der Hauptstraße zwischen Beuteleistraße und Verkehrskreisel. Wie ein Polizeibeamter mitteilte, habe der Fußgänger zwischen zwei parkenden Fahrzeugen an der Straßenseite gestanden und dann unvermittelt die Fahrbahn betreten.

Dort sei er seitlich mit dem Pkw in Berührung gekommen und zu Boden gestürzt. „Es besteht keine Lebensgefahr. Der Mann war ansprechbar und wird zur Beobachtung in das Mindener Klinikum gebracht“, sagte der Polizeibeamte. Nach etwa 45 Minuten konnte der Durchgangsverkehr die Hauptstraße wieder passieren.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

48-jähriger Fußgänger von Auto erfasstPetershagen (Wes). Zu einem Verkehrsunfall wurden am Dienstagvormittag eine Notärztin, zwei Polizeibeamte und eine Rettungswagen-Besatzung des DRK-Ortsvereins Lahde in die Petershäger Innenstadt gerufen. Zum Zusammenprall kam es, als ein 48-jähriger Fußgänger die Hauptstraße von der Süd- auf die Nordseite überqueren wollte. Von links kam ein Pkw, dessen Fahrer in Richtung Rathaus unterwegs war. Der Unfall ereignete sich kurz vor 9.30 Uhr auf dem Abschnitt der Hauptstraße zwischen Beuteleistraße und Verkehrskreisel. Wie ein Polizeibeamter mitteilte, habe der Fußgänger zwischen zwei parkenden Fahrzeugen an der Straßenseite gestanden und dann unvermittelt die Fahrbahn betreten. Dort sei er seitlich mit dem Pkw in Berührung gekommen und zu Boden gestürzt. „Es besteht keine Lebensgefahr. Der Mann war ansprechbar und wird zur Beobachtung in das Mindener Klinikum gebracht“, sagte der Polizeibeamte. Nach etwa 45 Minuten konnte der Durchgangsverkehr die Hauptstraße wieder passieren.