NRW-Landtagspräsident André Kuper stellt sich Fragen der Schüler

Oliver Plöger

André Kuper auf seinem Platz im Präsidium. Jetzt besucht der Politiker gemeinsam mit den Abgeordneten der Wahlbezirke Realschule und Sekundarschule in Petershagen. Foto: Federico Gambarini/dpa - © Federico Gambarini
André Kuper auf seinem Platz im Präsidium. Jetzt besucht der Politiker gemeinsam mit den Abgeordneten der Wahlbezirke Realschule und Sekundarschule in Petershagen. Foto: Federico Gambarini/dpa (© Federico Gambarini)

Petershagen (mt). Da darf doch wirklich mal von einem „hohen Besuch“ gesprochen werden: Landtagspräsident Andrè Kuper (CDU) weilt demnächst in Realschule und Sekundarschule in Petershagen. Den Kontakt zu Kuper hatte Bürgermeister Dieter Blume hergestellt, der Besuch ist terminiert auf Donnerstag, 22. Februar. Vor Ort mischen dann auch die heimischen Landtagsabgeordneten mit. „Wir müssen mehr in Schulen, Vereine und Verbände gehen und zuhören“, sagt Kuper und sorgt schon vorab für eine angenehme Aufgeregtheit in den Schulen: Schüler bereiten sich auf den Besuch aus Düsseldorf vor, sammeln Fragen und freuen sich auf Selfies. „Alle zehnten Klassen der Realschule sind dabei, ebenso der Sowi-Kurs der Sekundarschule Lahde“, so gestern Helga Berg, Leiterin der Realschule.