Radioaktiver Müll lagert gleich nebenan in Leese

veröffentlicht

Mitglieder aus Petershagen verstärken neue Bürgerinitiative / Sorgen wegen undichter Fässer / Treffen am 17. März

Petershagen/Mittelweser-Leese (sk). Sorgen wegen undichter Fässer mit schwach radioaktivem Atommüll im niedersächsischen Leese führten zur Gründung einer Bürgerinitiative. Da das Risikogebiet nur wenige Kilometer von Petershagen entfernt ist, haben sich auch aus Nordrhein-Westfalen Mitglieder dem Kreis angeschlossen.