Mindener Tageblatt, Neue Westfälische und Lippische Landes-Zeitung gründen gemeinsame Mantelredaktion

veröffentlicht

Haben am Montag in
Bielefeld die Redaktionsgemeinschaft der ostwestfälisch-lippischen Verlage
gegründet: Rainer (von links) und Max Giesdorf (Lippische Landeszeitung), Axel
Walker und Klaus Schrotthofer (Neue Westfälische) sowie Sven Thomas und Carsten
Lohmann. - © Andreas Zobe/NW
Haben am Montag in
Bielefeld die Redaktionsgemeinschaft der ostwestfälisch-lippischen Verlage
gegründet: Rainer (von links) und Max Giesdorf (Lippische Landeszeitung), Axel
Walker und Klaus Schrotthofer (Neue Westfälische) sowie Sven Thomas und Carsten
Lohmann. (© Andreas Zobe/NW)

Minden (mt). Die ostwestfälischen Verlagshäuser arbeiten künftig noch enger zusammen: In Bielefeld besiegelten die Medienhäuser Mindener Tageblatt, Neue Westfälische und Lippische Landes-Zeitung am Montag die Gründung der „Gemeinschaftsredaktion der ostwestfälisch-lippischen Verlage". Das neue Unternehmen beliefert die beteiligten Verlage geplant ab Anfang kommenden Jahres mit überregionalen und regionalen Inhalten für die Printausgaben und digitalen Nachrichtenportale.

Zusammen wollen die drei Partner die Berichterstattung in und über Ostwestfalen-Lippe stärken und die Region noch deutlicher als heute in den Fokus nehmen. Neben dem starken lokalen wollen sie damit den regionalen Journalismus stärken und ihre Kompetenzen vor Ort bündeln.

„Das ist eine erfreuliche Nachricht für die Region, denn es wird ihr gut tun, dass wir sie gemeinsam noch stärker als heute in den Blick nehmen", sagt MT-Verleger Sven Thomas. Neben der lokalen spiele die regionale Berichterstattung eine besonders große Rolle für die Menschen. „Was das angeht, ist niemand kompetenter als die drei zukünftigen Mantelpartner", betont MT-Chefredakteur Benjamin Piel.

Sitz der Redaktion wird Bielefeld sein, NW-Chefredakteur Thomas Seim trägt die publizistische Verantwortung für die Gemeinschaftsredaktion. Mehr als 500.000 Leserinnen und Leser der gedruckten Tageszeitungen und monatlich mehr als 2,5 Millionen Besucher der Nachrichtenportale in Ostwestfalen-Lippe werden dann von der Redaktion der OWL-Verlage mit hochwertigen journalistischen Inhalten beliefert.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Mindener Tageblatt, Neue Westfälische und Lippische Landes-Zeitung gründen gemeinsame MantelredaktionMinden (mt). Die ostwestfälischen Verlagshäuser arbeiten künftig noch enger zusammen: In Bielefeld besiegelten die Medienhäuser Mindener Tageblatt, Neue Westfälische und Lippische Landes-Zeitung am Montag die Gründung der „Gemeinschaftsredaktion der ostwestfälisch-lippischen Verlage". Das neue Unternehmen beliefert die beteiligten Verlage geplant ab Anfang kommenden Jahres mit überregionalen und regionalen Inhalten für die Printausgaben und digitalen Nachrichtenportale. Zusammen wollen die drei Partner die Berichterstattung in und über Ostwestfalen-Lippe stärken und die Region noch deutlicher als heute in den Fokus nehmen. Neben dem starken lokalen wollen sie damit den regionalen Journalismus stärken und ihre Kompetenzen vor Ort bündeln. „Das ist eine erfreuliche Nachricht für die Region, denn es wird ihr gut tun, dass wir sie gemeinsam noch stärker als heute in den Blick nehmen", sagt MT-Verleger Sven Thomas. Neben der lokalen spiele die regionale Berichterstattung eine besonders große Rolle für die Menschen. „Was das angeht, ist niemand kompetenter als die drei zukünftigen Mantelpartner", betont MT-Chefredakteur Benjamin Piel. Sitz der Redaktion wird Bielefeld sein, NW-Chefredakteur Thomas Seim trägt die publizistische Verantwortung für die Gemeinschaftsredaktion. Mehr als 500.000 Leserinnen und Leser der gedruckten Tageszeitungen und monatlich mehr als 2,5 Millionen Besucher der Nachrichtenportale in Ostwestfalen-Lippe werden dann von der Redaktion der OWL-Verlage mit hochwertigen journalistischen Inhalten beliefert.